MOTÖRHEAD - Iron Fist - 40th Anniversary Edition

Veröffentlicht am 26.09.2022

 

 

MOTÖRHEAD - Iron Fist (40th Anniversary Edition) - 2 CD Mediabook-Version

Natürlich gibt es auch 2022 ein MOTÖRHEAD-Jubiläum zu feiern, denn "Iron Fist" hat vierzig Jahre auf dem Buckel. Und wie immer gibt es auch für dieses Album ein schickes Anniversary-Set. Dass es sich um ein etwas ungeliebtes Album in der MOTÖRHEAD'schen Discographie handelt, mag der Grund dafür sein, dass es hier "nur" ein Doppel-CD-Set , ein drei LPs umfassendes Set sowie eine "colored Vinyl"-Ausgabe geben wird, allerdings kein üppiges Box-Set wie beispielsweise für "No Sleep 'Til Hammersmith" oder "Bomber". Dennoch sollte man sich der eisernen Faust nach so langer Zeit einmal wieder genauer ansehen- und hören. Es lohnt sich!

Nach vierzig Jahren hat man doch eine etwas andere Perspektive und auch wenn hier vielleicht nicht die ganz großen MOTÖRHEAD-Evergreens vorhanden sind, so wurde "Iron Fist" damals doch ziemlich Unrecht getan. Nicht nur den Titelsong kann man als Klassiker einstufen, auch Songs wie das schleppende "America", "Loser" oder "I'm The Doctor" kann man ohne Umschweife als "Klassiker der zweiten Reihe" bezeichnen.

"Iron Fist" ist die fünfte und gleichzeitig letzte Albumveröffentlichung der "klassischen" Besetzung mit Lemmy, Fast Eddie Clarke und Phil "Philthy Animal" Taylor und erreichte in UK den sechsten Platz der offiziellen Albumcharts.

Die Bonustracks liefern genügend Kaufargumente: Neben der "Iron Fist"- 7" B-Seite "Remember me I'm Gone" gibt es noch zwölf Demos, Alternativ- und Instrumentalversionen vom damaligen "Work In Progress". Der Sound ist hier hervorragend und übertrifft manchmal sogar den Sound der "finalen"  Albumversion. 

Auf CD 2 dann ein vollständiges MOTÖRHEAD-Konzert aus dem Glasgow Apollo vom 18.03.1982, welches für das Radio aufgezeichnet wurde und erst kürzlich wiederentdeckt wurde und durchaus von guter bis sehr guter Soundqualität ist. 

Wie schon von den vorigen BMG-Re-Issues bekannt ist beinhaltet das schicke 24seitige Media-Book etliche rare Fotos und interessante Infos zur Entstehungsgeschichte des von Fast Eddie Clarke produzierten Albums. Alles in allem also wie erwartet eine erneut äußerst runde Sache zum relativ günstigen Preis.

CD1: 

Original "Iron Fist" Album:

1 Iron Fist
2 Heart of Stone
3 I'm the Doctor
4 Go to Hell
5 Loser
6 Sex and Outrage
7 America
8 Shut It Down
9 Speedfreak
10(Don't Let 'Em) Grind Ya Down
11(Don't Need) Religion
12 Bang to Rights

Bonustracks:
13 Remember Me, I'm Gone ("Iron Fist 7"-B-Side)
14 The Doctor (Jacksons Studio demos - October 1981)
15 Young & Crazy (Alternative version of "Sex and Outrage") (Jacksons Studio demos - October 1981)
16 Loser (Jacksons Studio demos - October 1981)
17 Iron Fist (Jacksons Studio demos - October 1981)
18 Go to Hell (Jacksons Studio demos - October 1981)
19 Lemmy Goes to the Pub (Alternate Version of "Heart of Stone")
20 Same Old Song, I'm Gone (Alternate Version of "Remember Me, I'm Gone")
21 (Don't Let 'Em) Grind You Down (Alternate Version)
22 Shut It Down (Jacksons Studio demos - October 1981)
23Sponge Cake (Instrumental) (Jacksons Studio demos - October 1981)
24 Ripsaw Teardown (Instrumental) (Jacksons Studio demos - October 1981)
25 Peter Gunn (Instrumental) (Jacksons Studio demos - October 1981)

 

CD 2:

Live at Glasgow Apollo 18/3/82 (Previously unreleased)

01. Iron First
02. Heart Of Stone
03. Shoot You In The Back
04. The Hammer
05. Loser
06. Jailbait
07. America
08. White Line
09. (Don't Need) Religion
10. Go To Hell
11. Capricorn
12. (Don't Let 'Em) Grind Ya Down
13. (We Are The) Road Crew
14. Ace Of Spades
15. Bite The Bullet
16. The Chase Is Better Than The Catch
17. Overkill
18. Bomber
19. Motörhead

Das Dreifach-Vinyl enthalt auch ein großformatiges Booklet, allerdings nicht alle Bonustracks der digitalen Fassung:

Wenn dann noch Geld übrig ist, kann man sich noch mit der wunderschönen, limitierten Blue&Black-Vinylfassung beschenken. Ein echter Hingucker:

 

 


WERBUNG: Hard
ANZEIGE