BLIND GUARDIAN - Das 'The God Machine' Gangbang-Review

Veröffentlicht am 01.09.2022

Die mächtigen BLIND GUARDIAN beehren uns nach nunmehr sieben Jahren endlich wieder mit einem Longplayer, der auf den vielsagenden Titel "The God Machine" hört. Ja, zwischendurch gab es das Orchesterprojekt von Hansi und André, doch dürstet es Mittelerde endlich Mal wieder nach einem vollwertigen Album der blinden Gardinen.

Fünf mutige Hobbits zogen also aus, den Ring in den Vulkan "Sturmbringer" zu befördern und den Frieden in den Gehörgängen der Fantasy Power Metal-Gemeinde wiederherzustellen! Ob die göttliche Maschine am Ende auch ein göttliches Klangbild zu erzeugen weiß, das werden unsere strengen Elfenohren genauestens analysieren...

Tracklist:

1. Deliver Us From Evil

2. Damnation

3. Secrets Of The American Gods

4. Violent Shadows

5. Life Beyond The Spheres

6. Architects Of Doom

7. Let It Be No More

8. Blood Of The Elves

9. Destiny


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: Anthalerero
Seite 3: Ernst Lustig
Seite 4: Lord Seriousface
Seite 5: Martin Weckwerth
Seite 6: Sonata
Seite 7: Fazit


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: GINVERA
ANZEIGE