Underground von Unten - österreichische Musik gehört gehört! Vol. 61

Veröffentlicht am 01.06.2022


 

DAETH DAEMON (Death Metal, Salzburg)
 

„Span Of Aeons“ (Album, 2022)

  • 1.Daethspell Glacier
  • 2.Extermination Ghost
  • 3.Feasting the Swines
  • 4.Fall of the Sulphur Angel
  • 5.Twisted Pariah
  • 6.Abyss of Alienation
  • 7.Anticipation of Evil
  • 8.Walls of Enslavement
  • 9.Nocturnal Crossroads


Hat jemand Lust auf einen Trip in die Hölle? Alles einsteigen und los geht’s. Die Salzburger Band  DAETH DAEMON geht mit Ihrer rasanten, wunderbaren Synthese aus Old School Death Metal und höchst technischer Raffinesse zu Werke. Nach der Veröffentlichung der "The Skleleton Specter EP "(Bloodblast Distr./Believe) im April 2020 war die Band mit ständigem Songwriting und Probensessions beschäftigt. Herausgekommen ist eine Fülle an neuem Material, das mit einer Direktheit und Lebendigkeit schimmert, die aus der spontanen Verbindung während der Proben von August bis November 2020 entsteht.

„Diejenigen, die mit Österreich bisher nur Mozartkugeln oder Wiener Schnitzel in Verbindung bringen konnten, sich aber für harte Musik interessieren, sollten sich den Namen DAETH DAEMON auf jeden Fall merken. Mit diesem Album haben die Herren deutlich gemacht, dass mit ihnen auch in Zukunft zu rechnen sein wird. Die auf den Punkt gebrachten Gitarrenleads unterstreichen die technischen Fähigkeiten der Band und lassen die knapp 33 Minuten zu einer bestialischen Orgie morbider und musikalischer Brutalität mutieren. Hier pfeifen die Komantschen und das ganz gewaltig.“

manfred / Wertung: 4,5
 

- zum vollständigen Review -

 

 


Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Einleitung
Seite 2: NEKRODEUS (Sludge Metal, Steiermark)
Seite 3: DAETH DAEMON (Death Metal, Salzburg)
Seite 4: KICKDOWN (Hardcore, Wien)
Seite 5: HERE FOR A REASON (Pop Punk, Wien)
Seite 6: SVNTARER (Post-Metal, Salzburg)


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE