AOR - Secrets of L.A

Artikel-Bild
VÖ: 29.11.2013
Bandinfo: AOR
Genre: Melodic Rock
Label: AOR Heaven
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Mit „Secrets of L.A“ hat Mastermind Frédéric Slama mit seinem Allstars Projekt AOR sein mittlerweile zwölftes Album am Start. Hier kann man sagen Nomen est Omen den AOR (Adult Orientated Rock) bedeutet so viel wie im allgemeinen keyboardlastige, auskomponierte Rockmusik mit professionellem Gesang, die sich durch eine starke kommerzielle Ausrichtung und einen hohen Grad an Eingängigkeit auszeichnet . Zu diesem Album wurden wieder einmal eine illustrere Gesangesriege und ausgezeichnete Musiker verpflichtet (Siehe Liste).

Die einzelnen Tracks warten mit knackigen Gitarrenriffs und Solos, gepaart mit prägnanten Gesang und eingängigen Chören auf. Jeder Track hat irgendetwas Spezielles für sich, denn durch den Einsatz der verschiedenen GastsängerInnen wird jedem ein eigener Stempel aufgedrückt. Ausfälle gibt es bei „Secrets of L.A“ nicht wirklich, denn die einzelnen Songs sind vom Anfang bis Ende durchgestylt und die Musiker rund um Frédéric Slama verstehen ihr Handwerk.

Den großen Preis wird das Album nicht gewinnen, aber Fans dieses Genres und Bands wie JOURNEY, FOREIGNER oder SURVIVOR werden hier sicherlich gut bedient.

Fazit für mich ist, hätte dieses Album ein und derselbe Sänger eingesungen wäre es eher langweilig, aber mit diesem Konzept der verschiedenen SängerInnen hat jeder Track eine gewisse Eigenständigkeit.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Walter Thanner (19.11.2013)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: NIGHTWISH - Decades: Live In Buenos Aires
ANZEIGE