LARKIN POE - Blood Harmony

Artikel-Bild
VÖ: 11.11.2022
Bandinfo: LARKIN POE
Genre: Blues Rock
Label: Tricky-Woo
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Zufällig zählen die sonst in unseren Breiten noch recht  unbekannten LARKIN POE schon seit ihrem Debüt „Kin“ 2004 zu meinen Favoriten. Wie ich die Gruppe damals entdeckt habe kann ich mich nicht mehr erinnern, doch demjenigen der sie mir einst empfohlen hat, dem bin ich heute noch zu großem Dank verpflichtet. Den Kern der Band bilden die beiden Schwestern Rebecca und Megan Lovell, die auch für das Songwriting zuständig sind. Bei den Aufnahmen zu „Blood Harmony“ ließen sie sich von ihren gewohnten Bühnenmusikern Schlagzeuger Kevin McGowan und Tarka Layman (Bass) unterstützen.
 
LARKIN POE stehen für eine unwiderstehliche Mischung aus Southern Rock, Blues, Soul und Gospelelementen, die in großartigen Stücken nach Belieben vermischt werden – als Eckpfeiler bleiben stets das geschmackvolle Songwriting und als prägnantes Alleinstellungsmerkmal die Slidegitarre von Megan. Schon beim ersten Stück „Deep Stays Down“ werden alle Register gezogen. LARKIN POE nehmen Zeit den Spannungsbogen seelenruhig aufzubauen um sich im eruptiven Finale beim Einsatz der Band in einer Rockexplosion klanggewaltig zu entladen. Beim folgenden „Bad Spell“ bleibt das Gaspedal durchgedrück, ehe das herausragend gesungene „Georgia On My Mind“ wieder etwas verschnaufen lässt. Insgesamt lassen es LARKIN POE verglichen mit den letzten Veröffentlichungen wieder deutlich härter angehen, was ich, nachdem mir bei ebendiesen die rockigen Momente doch fehlten, sehr positiv bewerten würde. Insgesamt ist „Blood Harmony“ ein Album voller Highlights, das stark durch seine Variabilität gewinnt. Hier funktioniert nichts nach Schema F, vielmehr ist die Dramaturgie des Album variantenreich und gekonnt arrangiert, weshalb das Album zum Dauerbrenner wird.
 
LARKIN POE lassen mich nahezu wunschlos glücklich zurück. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob das Debüt „Kin“ oder das aktuelle Werk „Blood Harmony“ mein Lieblingsalbum der Band ist, aber diese Frage wird sich erst mit der Zeit klären.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Michael Walzl (22.11.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE