SAFFIRE - Taming The Hurricane

Artikel-Bild
VÖ: 29.04.2022
Bandinfo: SAFFIRE
Genre: Hard Rock
Label: ROAR Rock of Angels Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Die Schwedischen SAFFIRE fielen mir schon bei den letzten Alben immer positiv auf. Als Schreiberin der älteren Generation habe ich eben ein besonderes Faible für Bands, die nach den 70ern und 80ern klingen, wie zum Beispiel DEEP PURPLE, WHITESNAKE und Co. Und SAFFIRE schaffen es wunderbar, diesen Sound mit einem modernen Touch aufleben zu lassen.

So ist auch das neue Album „Taming The Hurricane“ wieder gespickt mit tollen Lines und Hooks und einem ins Ohr gehenden Rhythmus. Natürlich darf die Orgel nicht fehlen, um diesen „alten“ Sound zu erzeugen, und das beherrschen SAFFIRE wirklich perfekt. Man hatte zwar für das neue Album einen Schlagzeuger-Wechsel und es dauerte eine Weile, bis sich die Band wieder fand. Aber die Wartezeit hat sich gelohnt, weil sie präsentieren uns wiederum etwas tolles Neues mit dem gewohnten Sound – klassischer Rock mit Biss.

Sänger Tobias Jansson ist erneut klasse und arbeitet sich schön durch die Songs mit seinem kräftigen, harmonischen Gesang. Er bringt seine Rockstimme immer zur Geltung und wird wie auch früher von tollen Backing Vocals unterstützt. Die Texte sind typisch für Rock und die Refrains zum Mitsingen und live-geeignet.

Anspieltipps sind auf jeden Fall:

„Triumph Of The Will“, das einen lässigen Orgel-Einstieg hat und wo man gleich vom ersten Takt an vom Songwriting der Band überzeugt wird. Da passt einfach die Harmonie mit der eingängigen Melodie, den Vocals, den Highlights der Riffs und wie schon gesagt, der Orgel. Einfach ein super Song mit Power.

Dann natürlich der Titeltrack „Taming The Hurricane“, der entsprechend dem „Hurricane“ im Titel wie ein Wirbelwind durch die Boxen dröhnt. Lässige Riffs und eine antreibende Rhythmus-Sektion sind die Basis für diesen energiegeladenen Song.

Das Orgel-lastige „Read Between The Lines” hat einen Sound und eine Stimmlage, dass man an DIO denken muss. Das ist ein Muss-Song für die SABBATH und DIO Fans.

Softeres findet man am Ende des Albums. „Flight Of A Thousend Wings“ ist der Abschiedssong für den verstorbenen Großvater von Viktor. Man hört, dass SAFFIRE auch die ruhigen Takte ausgezeichnet meistern und es verstehen, eine Power Ballade zu schreiben, die emotional ans Herz geht. 

Mein Resümee ist wie zuletzt: eine geniale Band, die „alten“ Rock mit moderner Power mixt. Hier gibt es viel Orgel wie bei DEEP PURPLE aber auch Songs, die nach DIO Klassikern klingen. Und natürlich eine tolle Rhythmusabteilung, die für die Power bei jedem Stück sorgt. Ein sehr gut gelungenes Album, das die breite Rocke-Fan-Masse ansprechen wird.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Lady Cat (14.06.2022)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: GINVERA
ANZEIGE