VARIOUS ARTISTS - Black Waves Of Adrenochrome, A Tribute To The SISTERS OF MERCY

Artikel-Bild
VÖ: 25.06.2021
Genre: (nicht klassifizierbar)
Label: Metalville
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Insgesamt 17 Band und Einzelinterpreten zollen THE SISTERS OF MERCY musikalischen Tribut. Auch wenn dieses Album 15 Tracks umfasst, so ist doch die Songauswahl überschaubarer.

Zuerst machen sich FROWN an eine Interpretation von "Heartland". Düsterer und härter als das Original, jedoch einer der wenigen Titel auf diesem Album, bei dem die Vocals nicht allzu sehr in der Tonlandschaft untergehen.

Weiter geht es mit einer Version von "More", erstellt von FROWN. Auch hier ist das Intro härter als es in der ursprünglichen Version zu hören ist, ebenso wie der Chorus. Dazu gesellen sich Klänge, bei denen ist offen bleibt, ob es sich bei ihnen um geplante Akzente oder Übersteuerungen beim Einspielen oder Mix handelt. Stellenweise gehen hier die Vokals allzu sehr unter.

Auch IN EXTREMO steuern mit einer Version von "This Corrosion" ein Tribute bei. Erwartbarerweise erklingen stellenweise ein paar Sackpfeifen.

PARADISE LOST sind mit ihrer Interpretation von "No Time To Cry" recht nahe am Original geblieben. Für SISTERS-Puristen wahrscheinlich sehr gefällig, ebenso wie eine neue Variante von "No Time To Cry" von CRADLE OF FILTH. Letztere wird nimmt manchertons mehr Fahrt auf und steuert ein paar Grawlings bei. Und auch, abgesehen von einer weiblichen Stimme in den Strophen, sind auch DEADLOCK bei "Temple Of Love" sehr nahe an der ursprünglichen Fassung geblieben, auch wenn hier manchmal die Vocals zu sehr im Hintergrund geschehen.

Die Version von "Alice", welche hier von Daeonia erstellt wurde, ist zwar ebenfalls erkennbar nah am Original geblieben, klingt jedoch über einige Strecken wie ein Klangbrei, besonders wenn manche Vocals zu erahnen sind.

Besonders hingewiesen sei noch auf die DREADFUL SHADOWS-Version von "1959". Auch hier sind die Vocals fast durchgängig verständlich. Das vormals Balladesque wird mit härteren Gitarrenteilen angereichert und nimmt an Energie zu.

 



Ohne Bewertung
Autor: Thomas Trüter (30.07.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE