BLIND PETITION - 30 Years In A Hole 1991 Rarities & Outtakes

Artikel-Bild
VÖ: 09.07.2021
Bandinfo: BLIND PETITION
Genre: Hard Rock
Label: Pure Steel Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Wir schreiben das erste Jahr nach Corona und die Rezensenten werden mit neuer und recycelter Musik geradezu geflutet. Gefühlt jede zweite Kapelle fühlt sich befleißigt entweder durch Kreativitätsausbruch oder Langeweile nach dem Ende es Dauer-Lockdowns einen neuen Dreher auf den Markt zu werfen – auch die heimischen Haudegen von BLIND PETITION sind da keine Ausnahme. Unter dem griffigen Titel „30 Years In A Hole 1991 Rarities & Outtakes“ haben die Recken rund um den unkaputtbaren „Fusel“ Bartsch ein Paket aus 15 Songs geschnürt, die alle Stile und viele Jahre der Bandhistorie abdecken.

Die auf „30 Years...“ enthaltenen Songs wurden allesamt gründlich überarbeitet, aber der rohe und ungeschliffene Charakter des Materials sollte dabei erhalten werden. Das ist BLIND PETITION zum größten Teil auch gut gelungen, tönen die Titel doch tatsächlich so, als ob man es mit einer Live-Aufnahme zu tun hätte. Lediglich bei manchen Songs, wie beispielsweise bei „Breaker Of Your Heart“ kommt der Sound ein wenig dumpf oszillierend an, was durchaus irritierend wirken kann. Am besten sind BLIND PETITION dabei immer, wenn sie frei von der Leber weg drauflos rocken, wie gleich im flotten, groovenden Opener „Look Up The Grave“, dem treibenden „Only Suspense“ oder dem zackigen, in den metallischeren Bereich schielenden „Danger“.

Daneben bieten die alten Haudegen so nebenbei eine Werkschau durch die wichtigsten Stile, angefangen von bluesigen Einschlägen, wie beim getragenen „Forever Free“, leichtfüßigen Southern-Rock-Einschlägen wie in „Catch Me I Fall“ bis hin zu kernigeren Songs wie obig erwähntes „Danger“ mit „Just One Night“ ist auch noch ein gefühlvolles, von Akustikgitarren getragenes Instrumental mit an Bord, das das Paket an wenig bekannten, fast vergessenen Songs der heimischen Hardrock-Institution abrundet.

Wer gerne in den guten alten Zeiten schwelgen will, der hat mit BLIND PETITIONs „30 Years In A Hole 1991 Rarities & Outtakes“ gleich 15 neue Gründe dafür. Die Zusammenstellung klingt weder zu schrammelig noch zu poliert und transportiert ein authentisches Feeling für die Liebhaber erdigen Rocks, fernab von modernen Hochglanzproduktionen. Einer Band, die bereits seit 1974 existiert, kann man dieses kratzige Image auch getrost abnehmen. Da gibt es eigentlich nix zu meckern.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Anthalerero (05.07.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE