NOFX - Single Album

Artikel-Bild
VÖ: 26.02.2021
Bandinfo: NOFX
Genre: Punk Rock
Label: Fat Wreck Chords
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Auch wenn NOFX erst letztes Jahr das Split-Album mit FRANK TURNER als Zwischenhappen herausgebracht haben, so mussten ihre Fans dennoch fünf Jahre auf gänzlich neues Songmaterial der Band warten. Eine so lange Pause zwischen zwei regulären Studioalben hat es bei NOFX bislang noch nie gegeben, und ursprünglich war sogar ein Doppelalbum geplant, ehe man sich aus privaten Gründen dann doch nur für ein „Single Album“ entschieden hat.

Dunkler, ernsthafter und persönlicher, so hieß es im Vorfeld,  sollte das neue Album werden, und zumindest für NOFX Verhältnisse trifft dies dann auch durchaus zu. FAT MIKE legt in den Texten sein Innerstes nach außen, eine Direktheit, die für den Hörer bisweilen schon fast ein wenig unangenehm ist, und auch musikalisch zeigt sich die Band stellenweise recht abwechslungsreich. Der beinahe schon Post-Punk mäßige Opener „The Big Drag“ sowie das ähnlich geartete „Doors And Fours“ stechen auf der einen Seite besonders positiv hervor, während andererseits die eher unspektakuläre Reggae-Nummer „Fish In A Gun Barrel“ nicht wirklich überzeugen kann. Das restliche Material besteht dann hauptsächlich aus typischen NOFX Songs („Fuck Euphemism“, „Grieve Soto“), sowie einer Neuaufnahme ihres Klassikers „Linoleum“ in Zusammenarbeit mit AVENGED SEVENFOLD. 

Von den Ansätzen her ist das „Single Album“ durchaus interessant geworden, aber zwischenzeitlich hat man immer wieder das Gefühl, dass sie gerne noch einen Schritt weiter gegangen wären, aber dann vielleicht doch Angst hatten, ihre Fans mit zu ausufernden Eskapaden zu vergraulen.  



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: bender (28.03.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Temple Balls
ANZEIGE