RONNY GARZ - Metal Drums Vol. 1

Artikel-Bild
VÖ: 27.02.2021
Bandinfo: RONNY GARZ
Genre: (stilübergreifend)
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Heute gibt es einen Leckerbissen für alle Drum-Aficionados in der STORMBRINGER-Leserschaft. RONNY GARZ, seines Zeichens hauptamtlicher Drummer der Dresdner Band GROOVENOM ist auch Drum-Coach (drumcoaching-dresden.de) und hat als solcher nun ein ganz spezielles Werk vorgelegt. "Metal Drums Vol. 1" behandelt acht verschiedene Metal-Genres und die unterschiedlichen Drum-Styles, die diese Genres ausmachen. 

Gemeinsam mit einer bunten Schar an Gastmusikern wurde jeweils ein Song pro Genre produziert. Das wäre an sich nichts außergewöhnliches, was "Metal Drums Vol. 1" aber so speziell macht, ist der "Beipackzettel". Flankiert werden die Nummern nämlich sowohl von einem E-Book als auch von sogenannten "Click Tracks". Ohne Drum-Spur, aber mit Klick am Ohr, damit der ambitionierte Drummer von Welt gleich versuchen kann, ob er mit Ronny mithalten kann. Das Rüstzeug dazu ist wiederum im E-Book zu finden. Hier gibt es zuerst zu jeder Nummer ein wenig Hintergrundinfo zu den besonderen Merkmalen des Sounds und der Technik und dann geht's ans Eingemachte. Jeder Track ist mit den kompletten Drum-Tabs verfügbar und nicht nur das - runtergebrochen bis auf die Sekunde werden die Parts zerlegt und aufbereitet. Es ist also ein leichtes, sich einzelne Parts rauszupicken und diese dann entsprechend zu üben. Besser kann man das wohl nicht aufbereiten und Album, E-Book plus Click Tracks liefern alles mit, was man braucht, um sich an den unterschiedlichen Genre-Vertretern abzuarbeiten.

Welche Genres werden aber nun behandelt? Nun, es wird ein großer Bogen durch die Metal-Landschaft gespannt und man könnte "Metal Drums Vol. 1" auch jemandem als eine Art Metal-Kompendium in die Hand drücken, um sich einen Überblick über die unterschiedlichen Spielarten des besten Musikgenres der Welt zu verschaffen. Von Black Metal über Progressive bis hin zu Stoner Sludge und einer Power Ballade ist alles dabei. Die acht Tracks sind aber keineswegs nur seelenlose Vehikel für das Drumming von RONNY GARZ. Die unterschiedlichen Formationen machen alle Nummern zu etwas Besonderem, die alle auch losgelöst vom Drum-Teaching-Kontext hervorragend funktionieren.

Die Klammer, die das Werk zusammenhält, ist natürlich RONNY GARZ, der am Schlagwerk zeigt, was möglich ist, worauf es ankommt und wie facettenreich ein Metal-Drummer sein kann. Mal wild explodierende Blast-Beats, mal progressiv-vertracktes Timing, mal reduziertes Drumming, um dem Rest der Crew mehr Raum zu geben. Er zeigt sehr gut, dass weniger auch mehr sein kann und dass ein guter Drummer weiß, wann er Gas geben kann oder muss und wann es aber für den Song dienlicher ist, leiser zu treten und sich zurück zu nehmen.

FAZIT: Für alle Schlagzeuger und Schlagzeugerinnen da draußen, die die Herausforderung suchen oder sich neue Eindrücke holen wollen, ist "Metal Drums Vol. 1" sicher eine hervorragende Quelle, um seine Skills zu verbessern. Für Anfänger ist es wohl nicht zu empfehlen. Aber, als Drum-Novize hat man immer noch acht sehr gut produzierte Tracks der unterschiedlichsten Genres, die es auch verdienen, gehört zu werden.

 

 


Ohne Bewertung
Autor: Hans Unteregger (18.03.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE