1782 - Doom Sessions Vol​.​2

Artikel-Bild
VÖ: 18.09.2020
Bandinfo: 1782
Genre: Doom Metal
Label: Heavy Psych Sounds Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

1782 semmeln ihre "Doom Sessions Vol​.​2" auf den Markt und Grundgütiger, wir schicken besser heute unsere hauseigene "SSSU", die Stormbringer Spiritual Special Unit (a subdivision of Stormbringer Inc. Worldwide), bestehend aus Priester, Imam und Rabbi früher nach Hause - die drei haben eh mehr Überstunden bei uns angesammelt als die gesamte Polizei in Frankfurt und Berlin. Hier setzt die Sonderklausel ein, die ihnen ausnahmsweise das "Abfeiern" erlaubt. §731, abs. soundso, Stormbringer-Gesetzbuch...

Bevor wir das Silberscheibchen aber in den für sie vorgesehenen Schlitz schieben können, muss trotz vor aufsteigender Nervosität feuchtgewordener Handflächen beim Öffnen der Verpackung jeder Handgriff sitzen. Niemand weiß, was uns ereilen kann, wenn von uns verlangt werden sollte "Klaatu verata nectu!" fehlerfrei wiederzugeben und es uns nicht gelingt! Also: Tütchen auf, wie beim Gummibär-Genozid, letzte Mittsommerwende... Und da kommt es zum Vorschein! Die Gebrauchsanweisung! Holt Euch einen Kelch Blutorangensaft - ich muss das jetzt nämlich mühsam für Euch abtippen!

"This recording will make you feel sensations

that you have never experienced.

We advise you to listen to it at high volume, in the dark

and possibly with lit candles.

Don´t be afraid if you see strange things, it´s part of the game!"

Pfff... Wen wollen die hier verängstigen? Ich hab schon Dinge gesehen, die kein Mensch zuvor... HEILIGER HIERONYMUS, WAS LIEGT DA AUF MEINEM SCHREIBTISCH? Kann bitte einer dem Praktikanten ausrichten, dass es heute auch für unterbezahlte Lakaien erschwingliche Antischuppenshampoos gibt? Sonst braucht er den Tisch erst gar nicht sechs Mal am Tag zu wischen und wir wissen ja alle, wie sich das in seiner Praktikumsmappe auswirkt! Strafe muss sein...

So, Roman, es wird nicht viel von uns verlangt! Laut aufgedreht ist eh immer bei uns! Aber dimmst du bitte das Licht? 1782 haben wohl noch nie was von Brandschutzbestimmungen gehört. "Kerzen"... Ha!

Und: START!

"1782 - Blood Ritual" - Yeah, man... Zeitlupe. Das wollte ich hören! Klingt als hätten 1782 BLACK SABBATHs "Iron Man" durch eine Teigpresse gekurbelt und daraus eine mega lange Roulade gerollt - ich schwör´s Euch. Hört mal genau hin!

"1782 - Hey Satan" - Hallo!

"1782 - Witch Death Cult" - Ich weiß, dass Bands Vergleiche mit anderen Bands hassen wie die Pest, weil diese dem einfallslosen Leser suggerieren, der Schreiberling unterstelle den Musikern abgekupfert zu haben, aber ich muss es loswerden! Um es klipp und klar zu sagen: Nein, ich glaube nicht, dass 1782 geklaut haben! Dennoch erinnert mich das ganz stark an manche Demo-Songs von MARILYN MANSON AND THE SPOOKY KIDS! Dieser befremdlich melodiöse, phonautographverwendunggefundensuggestive rauschdoomaffine Parallelweltwiedergabeklang - Ihr wisst, wovon ich spreche! Das gefällt!

"Acid Mammoth - Black Wedding" - Jetzt wird es wild! "Saaaaaaataaaaaaaaan, take my haaand!" Ozzy hat die Schnauze voll von 138 Ehejahren - nun möchte er Sharon zeremoniell an den Gehörten abtreten!

"Acid Mammoth - Sleepless Malice" - Hier hört man mal ein paar Stoner Rock Einflüsse, aber größtenteils ist die Nummer leider nicht so catchy. Moment... Nein, da kommt doch nichts mehr. Doch! Nein...

"Acid Mammoth - Cosmic Pyres" - Ein Wirbeltanz auf einer Klippe. Dunkelheit, Rutschgefahr, Blitze durchziehen den schwarzen Himmel. Frau in weißem Kleid. Nicht schlecht...

Fazit: "Doom Sessions Vol​.​2" ist so etwas wie ein Konzeptalbum. Die ersten drei Lieder, welche mit der Jahreszahl der Folterung und Hinrichtung der Schweizerin "Anna Göldi" wegen angeblichem Kindsmord beginnen, gefallen mir weitaus besser als die letzten drei Nummern mit der ätzenden Motte. Anfangs hat die Scheibe noch starke Vibrationens, die den Hörer im Griff haben, aber später verhält es sich leider wie mit dem Ball und dem Drall - letzterer ist weg. (Anmerkung der Red.: für Geschichtsinteressierte: Anna Göldi wurde 1782 im schweizerischen Kanton Glarus als letzte Hexe "legal" hingerichtet. Damit war der fast 300 Jahre währende Wahnsinn zuminest in Kontinentaleuropa beendet)

Eine Sache stört zudem sehr: Wäre es wirklich in Anna Göldis Sinn, als Muse für ein Album herzuhalten, auf dem Pentagramme und Satan dermaßen zum Einsatz kommen? Hat man ihr trotz aller Kritik an den Verantwortlichen und ausgesprochener Bewunderung ihrer Person damit einen guten Dienst erwiesen? Denkt mal drüber nach.

Ansonsten höre ich schon vor meinem Fenster erste hasserfüllte Stimmen des sich formierenden Pöbels, der fordert, den ahnungslosen Musikredakteur für sein ketzerisches Verhalten 1782 gegenüber dem Scheiterhaufen zu übergeben. Jetzt schnell das Pyrotechnik-Handbuch aufgeschlagen. Da ist es! Stunt Gel schützt kurzzeitig den Körper vor Verbrennung und hat eine kühlende Wirkung! Freunde, auch wenn Ihr Euch nicht drauf freut - wir sehen uns!



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Daniel Hadrovic (01.02.2021)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Slaves To Fashion - The History Of Heavy Metal
ANZEIGE