AVATARIA - Apocalyptic

Artikel-Bild
VÖ: 02.10.2020
Bandinfo: AVATARIA
Genre: Dark Metal
Label: Recordjet
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Ende 2009 erblickten AVATARIA das Licht der der Welt. Gegründet von Tommy Avadark wurde ab 2010 begonnen, Songs zu schreiben und seitdem versucht das Quartett, der düsteren Seite der deutschen Metalszene seinen Stempel aufzudrücken. 2019 erschien Album Nummer vier ("The Last Falling") und nun wurde bereits neues Material nachgereicht. Wohl nicht zufällig heißt die fünf Tracks umfassende EP "Apocalyptic". Dieses mehr als außergewöhnliche Jahr 2020 hat in dem Einen oder der Anderen wohl schon mal Gedanken an die Apokalypse keimen lassen. Mal sehen, ob die fünf Nummern das Zeug haben, den Soundtrack für die letzten Wochen des Jahres zu bilden.

Eröffnet wird mit dem wohl schwächsten Song der EP "Joker". Die Grundstimmung ist düster und die Keyboards legen einen atmosphärischen Teppich darunter. Unterm Strich wirken die ersten dreieinhalb Minuten aber ein wenig uninspiriert und "von der Stange". Glücklicherweise ändert sich das aber im Verlauf der anderen Tracks. Hier tritt die im Pressetext beschworene Mischung aus Death-, Thrash- und Blackmetal durchaus zum Vorschein und man versteht es, Abwechslung rein zu bringen. "No Respect" eröffnet mit einem fetten Riff, das den Kopf gleich zum mitschwingen bringt. Die Nummer grooved sehr ordentlich. "The Ripper" knüpft nahtlos daran an. Hier wird aber immer wieder das Tempo in spärlich instrumentierten Parts rausgenommen, nur um kurz darauf das Tempo wieder zu erhöhen. Damit kann man die Spannung halten. Nach ähnlichem Muster funktioniert "Twilight". Der Rausschmeißer "Under The Black Sun" fällt aber leider wieder ein wenig ab. Hier springt der Funke nicht mehr so recht über und eh man sich's versieht, sind die 20 Minuten auch schon vorbei.

"Apocalyptic" ist ein ambitionierte EP mit teilweise sehr ansprechenden Nummern die perfekt in die düstere Jahreszeit passen und sicherlich bei so manchem dem Sprung auf die 2020er Playlist schaffen werden.

 



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Hans Unteregger (30.11.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE