PANZERBALLETT - Planet Z

Artikel-Bild
VÖ: 18.09.2020
Bandinfo: PANZERBALLETT
Genre: Progressive Metal
Label: Gentle Art Of Music/Soulfood Music
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Gitarrist und PANZERBALLETT-Mastermind Jan Zehrfeld hat sich mittlerweile völlig zu Recht international einen Namen gemacht. Somit kann Zehrfeld diesmal ein völlig neues Konzept durchsetzen: „Planet Z“ enthält neben seinen eigenen Kompositionen auch Fremdkompositionen, die zusätzlich von einer sich abwechselnden Riege einiger der besten Schlagzeuger der Welt veredelt wurden. Unter anderem verdreschen Marco Minnemann, Virgil Donati und Morgen Ågren polyrhythmisch die Felle.

Man muss bei PANZERBALLETT nicht lange um den heißen Brei herumreden, die Jungs zelebrieren ihre Mucke auf höchstem Niveau, die Musik ist aber derart speziell, dass die Gruppe ihre selbstgewählte Nische wohl kaum jemals verlassen wird. Daher ist es auch nicht ungewöhnlich, dass PANZERBALLETT mit ihrem Death-Jazz bisher vorwiegend in der Jazz-Szene stattfinden und in der Metalszene hingegen noch nicht wirklich Fuß fassen konnten. Natürlich sind die höchst komplexen, vom starren Korsett aus Strophe und Refrain befreiten und kompositorisch tief im Jazz verwurzelten Stücke nichts für Gelegenheitshörer, sondern wollen konzentriert erarbeitet werden. Wer vor solch einer Hörarbeit nicht zurückschreckt, kann in „Planet Z“ einen unerschöpflichen Schatz der Kreativität entdecken. Als Anspieltipps seien die beiden zumindest für Metal-Fans wohl einsteigerfreundlichsten Stücke, nämlich das mit einem Abrissbirnenriff veredelte „Mind Your Head“ und die Bearbeitung von Richard Wagners „Walkürenritt“, empfohlen.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Michael Walzl (29.09.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE