MORSE/PORTNOY/GEORGE - Cov3r To Cov3r

Artikel-Bild
VÖ: 24.07.2020
Bandinfo: MORSE/PORTNOY/GEORGE
Genre: Progressive Rock
Label: Inside Out Music
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

NEAL MORSE kennt keinen Schlaf. Neben FLYING COLORS, der NEAL MORSE BAND und einem bald erscheinenden Solo-Album hat er sogar noch Zeit gehabt, zusammen mit seinen Kollegen Mike Portnoy und Randy George das dritte Cover-Album der "Cover-To-Cover"-Serie einzutüten. 

Die ausgewählten Tracks spiegeln auch im neuesten Streich die verschiedenen Einflüsse von NEAL MORSE und seinen Kumpels wider. Die Bandbreite ist hier sehr weit.

Es gibt Songs von Prog-Veteranen wie YES ("No Opportunity Necessary, No Experience Needed") und KING CRIMSON ("One More Red Nightmare"), bekannte Rock-Pop-Hits wie z.B. "Baker Street" von GERRY RAFFERTY oder "Let Love Rule" von LENNY KRAVITZ.

Aber auch eher obskurere Songs, die man nicht unbedingt gleich mit NEAL MORSE in Verbindung bringen würde, sind auf "Cov3r To Cov3r" vertreten, insbesondere die Waver von SQUEEZE werden gleich mit zwei Songs bedacht. 

Also eine bunter Gemischtwarenladen. Der Band gelingt es zudem, trotz der unterschiedlichen Stilrichtungen ein Album vorzulegen, dass zwar variabel ist aber dennoch wie aus einem Guss klingt. Wirkt irgendwie ganz und gar nicht wie eine Compilation, obwohl sich meist doch sehr strikt an die Originale der jeweiligen Songs gehalten wird.

Dass man über die musikalischen Leistungen der Akteure keine Worte mehr verlieren muss versteht sich von selbst. 

Nachdem uns von INSIDE OUT MUSIC das Album glücklicherweise auch als physischer Tonträger zu Verfügung gestellt wurde, kann man auch mit gutem Gewissen behaupten, dass er Sound 1a durch die Boxen tönt (was man bei vielen Vorab-mp3-Fassungen zum Großteil leider nicht mehr machen kann). Das Artwork ist ebenfalls sehr gelungen und auch die Liner-Notes zu den einzelnen Songs sind sehr informativ. 

Alles in allem ist "Cov3r To Cov3r" eine mehr als runde Sache. Wem es  nach einem Cover-Album gelüstet, der ist hier sehr gut aufgehoben. Die gesamte Serie der drei bisher erschienenen Cover-Alben gibt es auch als Dreifach-Set zum äußerst schmalen Preis. Kann man auch bei Bedarf bedenkenlos zugreifen.

                 



Ohne Bewertung
Autor: Martin Weckwerth (26.08.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE