URZAH - Urzah EP

Artikel-Bild
VÖ: 26.06.2020
Bandinfo: URZAH
Genre: Stoner Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Auch unkomplizierte Dinge funktionieren oft gut und machen Spaß, so wie Fußball, Omelette, Tetris oder URZAH. Mit der selbstbetitelten EP bringt uns das Quartett, das uns zwar die Namen seiner Bandmember nennt, aber nicht, welche Instrumente sie bedienen, sogar das gewisse Etwas, das wirklich nach dem ersten Durchhören zur REPEAT-Aktivierung animiert: Nämlich dieser unbeschwerte Wechsel von Stoner Rock mit atmosphärischen Passagen zu Stoner Metal mit Sludge Einflüssen. Und endlich wird wieder vermehrt den Königinnen der Steinzeit gehuldigt (genauer, den frühen Releases von QOTSA und DESERT SESSIONS). Der erste Song, "Phantoms In The Fire", fängt bereits die Seele des sandigen Genres perfekt ein. Der zweite Song "Ashes Of War" nimmt in der Qualität keineswegs ab und man sitzt ungläubig mit einem Schmunzeln im Sessel, nur, um dann vom dritten und abschließenden Song "Allure Adrift" aus den Polstern gerissen, in die Luft gehoben, von der sanften Stimme ins viel zitierte "Vortex" geführt und schließlich vom dort herrschenden Chaos durchgeschüttelt und in zehntausend Teile gerissen zu werden!

Was diese Männer aus Bristol in drei kurzen Songs an Laune verbreiten, ist unglaublich und lässt einen ungeduldig auf ein Album warten/hoffen. Hypnotische Melodien mit der Härte des Heavy Metals zu fusionieren, war einst die Königsdisziplin des Stoner Rock und wurde leider von führenden Bands für größeren Erfolg im Mainstream aufgegeben. Ich kann euch diese knapp fünfzehnminütige EP gar nicht eindringlich genug ans Herz legen. Big Up, URZAH!

Hier sogar ein ordentliches Video zu "Phantoms In The Fiire"!



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Daniel Hadrovic (12.07.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE