CONSUMER - Consumer EP

Artikel-Bild
VÖ: 03.04.2020
Bandinfo: CONSUMER
Genre: Sludge Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Diesmal habe ich die Ehre, mit den Italienern von CONSUMER und deren gleichnamiger EP, die Anfang April veröffentlicht wurde. Bisher ist mir das Trio aus Sizilien noch nicht aufgefallen, aber das muss aufgrund der genre-immanenten Veröffentlichungsflut ja wirklich nichts heißen.

Das Bandkonzept gefällt mir schon mal - man vertont die Abgründe und Abartigkeiten der Menschheit, den alltäglichen Horror überall auf der Welt und ganz generell all das Hässliche. Was könnte in Zeiten wie diesen besser passen? Auch musikalisch kommt der Grundgedanke ausgezeichnet rüber. Höschen festhalten, hier gehts zur Sache!

Bereits nach wenigen Sekunden Laufzeit ist klar, dass es sich hierbei keinesfalls um gemütliche Chill-Musik handelt, man bekommt direkt den auditiven Vorschlaghammer ins Gesicht. CONSUMER sind erfrischend roh und brachial, die genretypische Groovyness existiert hier zwar in Zwischenparts, ist aber keinesfalls die Essenz der Veröffentlichung. Die EP lebt von Unvorhersehbarkeit, dem zerstörerischen Chaos, Disharmonien und Tempowechseln. Stets präsent sind die starken Einflüsse aus (oldschool) Black und Death Metal und so verirren sich in ein vermeintliches Sludge / Doom Releases eben auch Blastbeats und hasserfüllte Black Metal Schreie ohne deplatziert zu wirken.

Die jeweilige Stimmung wird über alle drei Songs hinweg von den Vocals passend unterstrichen, vor allem in den ultra-langsamen Parts machen sich die sehr tiefen Gurgler ausgezeichnet, aber auch bei den harschen Screams gibt es nichts zu meckern. Am Schlagzeug sitzt offensichtlich ein fähiger Mann der bei all dem Chaos immer noch eine mehr oder weniger unkonventionelle Lösung an den Drums parat hat. Es macht trotz der finsteren Stimmung richtig Spaß die EP zu hören, vor allem auch, weil sie sehr abwechslungsreich und komplex ist und der ganze Sound total mitreißend ist.

Insgesamt ist die Scheibe sehr Death Metal-lastig und düster, und für mich daher kein klassischer Sludge Release, dennoch aber ein sehr guter, das mir am Ende ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zaubert. Empfehlenswert für Fans von rohem / brachialem Death und Black Metal, die auch eine gute Portion Doom vertragen, oder Doom / Sludge Fans, die es manchmal ein bisschen härter brauchen. Für mich eine nahezu perfekte Mischung.

 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Marlene Krempl (01.06.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE