THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA - Aeromantic

Artikel-Bild
VÖ: 28.02.2020
Bandinfo: THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA
Genre: Classic Rock
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Der Metalhead von Welt liebt es ja, seinen Head zu bangen und die Nackenmuskeln bis zum geht nicht mehr zu strapazieren. Aber selbst der wahrhaftigste unter den wahrhaftigen Bangern kann auch nicht 24/7 die Windmühle betreiben und braucht mal eine Pause. Die Beschallung dieser Pause darf natürlich auch nicht jede dahergelaufene Band übernehmen. Nein, es muss schon was mit Style, Groove, dem gewissen Etwas und im Idealfall noch mit metallischen Wurzeln sein. Hier kommen THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA ins Spiel.

Classic Rock oder AOR mit Bandmitgliedern von SOILWORK und ARCH ENEMY? Jaja, mittlerweile kenn man ja die Geschichte der Band, weil sie es in den letzten Jahren geschafft haben, mehrere sehr wohlwollend angenommene Alben zu veröffentlichen und sich eine stetig wachsende Fanbase zu erarbeiten. Mit "Aeromatic" steht nun der aktuellste Longplayer am Start, auf dem wieder dem Geist der Vergangenheit gehuldigt wird.

GHOST sind wohl die bekanntesten Vertreter einer musikalischen Strömung, die an die Rock-Zeiten der 70er und 80er erinnert. Im Unterschied zu den genannten spielen THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA aber nicht mit Masken, Verkleidungen oder einer mystisch-okkulten Grundstimmung. Sie produzieren straighten Rock, angereichert mit massig Synth-Sounds, der einen nicht selten in eine Zeitmaschine steigen lässt, um einige Jahrzehnte zurück zu reisen.

Mit "Servants Of The Air" startet das Album noch etwas indifferent aber spätestens mit Track Nummer zwei "Divinyls" wird gezeigt, wie sehr man es hier versteht, unglaublich eingängige Melodien mit sehr viel Liebe zum Detail zu erschaffen. Achtung: diese Hook im Refrain wird man tagelang nicht mehr los. Ein echter Stimmungsheber für den man sich selbst als waschechter Metalhead nicht schämen muss. Viele Songs auf "Aeromatic" funktionieren nach diesem Prinzip. Sehr catchy, sich ins Ohr bohrend, dabei aber nie aufgesetzt. Man merkt zu jeder Zeit mit wie viel Herzblut und Leidenschaft da zu Werke gegangen wurde. Es gibt funkige Einflüsse wie zum Beispiel auf "Curves", Intros, die einen in einen 80er Action-Film versetzen wie in "Transmissions" und bei "Golden Swansdown" glaubt man zu Beginn eine Kuschelrock-CD erwischt zu haben. THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA verstehen es perfekt, ein stimmiges Gesamtpaket abzuliefern. Alles wirkt wie aus dem Guß - die Instrumentierung, die Vocals die von den Backing-Vocals der beiden Annas wunderbar unterstützt werden. Nicht zu vergessen Frau Rachel Hall, die auf "Transmissions" ein Violin-Solo zum Niederknien hinlegt.

Mit "Aeromatic" gelingt den Schweden erneut ein hervorragendes Classic-Rock-Album, auf dem es viel zu entdecken gibt und das auch nach mehreren Durchläufen nicht langweilig wird. THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA ziehen ihr Ding eiskalt durch und leben den Retro-Charme auf ihren Alben voll aus. Diese Produktion bildet hier keine Ausnahme. Ein rundum stimmiges Gesamtkonzept und Fans können ohne Bedenken zugreifen. Jeder andere, der auf gut gemachten Rock der alten Schule steht, sollte mindestens ein Ohr riskieren. 

TIPP: am 18.4. kann man sie live in Salzburg erleben



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Hans Unteregger (27.02.2020)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE