REVENANT MARQUIS - Youth In Ribbons

Artikel-Bild
VÖ: 20.01.2020
Bandinfo: REVENANT MARQUIS
Genre: Black Metal
Label: Inferna Profundus Records
Hören & Kaufen: Amazon | Webshop
Lineup  |  Trackliste

Aus Wales kommt der namentlich nicht genannte Alleinunterhalter, der sich hinter REVENANT MARQUIS verbirgt. Das Projekt/die Band gibt es noch nicht lange, trotzdem ist "Youth in Ribbons" das bereits vierte Langstahl aus dem Land, welches unter Liebhabern als die Riviera Großbritanniens gilt. 

Der Protagonist ist nicht bekannt, lediglich zwei trve-evile Fotos zeigen ihn, wenn auch verpixelt und möglicherweise im Wald stehend. Das ist natürlich originell und war so noch nie da! Hier wird der Untergrund-Black Metal neu definiert, dem Golem gleich neu getöpfert und auf die willigen Hörer losgelassen.

Oder so ähnlich.

Eigentlich gar nicht ähnlich.

Ein Ein-Mann-Projekt aus den Valleys, welches sich wohl auch in absoluten Schwarzmolchgelegen schwer tun wird. "Warum dies?", höre ich euch fragen...

Weil ich in 35 Jahren Metalliebhaberei so etwas nur ganz, ganz selten gehört habe. Wenn dann war es ein erstes Demo einer Band von absoluten Anfängern die die ersten Fingerchen in Richtung Musik ausstreckten. Das Demo wurde mittels eines Monoradios auf Kassette aufgenommen und im Freundeskreis verteilt.

Das wäre die Messlatte. Die unterschreiten REVENANT MARQUIS aber locker. 

Wir sprechen hier von absolutem Substandard. Einer Wohnung im Keller, feucht, schimmlig, ohne Fenster. WC im Hof, kein fließendes Wasser.

Der gute Mann, der "Youth In Ribbons" verbrochen hat, kann weder seine Instrumente bedienen, noch bringt er einigermaßen evile Shrieks aus seiner Kehle, Songwriting ist de facto nicht vorhanden und die Produktion ist lächerlich. Das ganze Album hört sich an, als ob jemand im Keller fortwährend mit einem Sessel gegen eine Wand haut, während seine kleine Schwester ihm dabei in die Fortpflanzungsspeicher tritt.

Hört euch Song Nummer Vier auf untenstehendem Stream an, und ihr wisst was ich meine. [Anm. d. Red.: Dafür muss man Masochist sein. Wirklich.]

Das hat absolut nichts mit Nihilismus, Atmosphäre oder dem Gehörnten höchstselbst zu tun. 

Das, liebe Freunde, passiert, wenn man wirklich keine Ahnung vom Musikschaffen hat, es aber nicht einsehen will.

Es wird natürlich wieder ein paar Dudes und Dudettes geben, die den Krawall feiern. Aber die kennen wir alle. 

REVENANT MARQUIS´ "Youth In Ribbons" parkt sich schon jetzt gemütlich unter den Top 3 - Rotzalben des noch jungen Jahres ein.

Manchmal sind Dinge, Musik, Film, TV, etc. so schlecht, dass sie schon wieder gut sind. Aber der Trash-Faktor kommt bei diesem Kehricht nicht zum Tragen. Weil es einfach eine absolute Zumutung ist. Dagegen ist jedes Album vom weißen Ritter Kristian High Fidelity.

 

 

 



Bewertung: 0.5 / 5.0
Autor: Christian Wiederwald (01.02.2020)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: MY DYING BRIDE - The Ghost Of Orion
ANZEIGE