HER DESPAIR - Exorcicm and Eroticicm

Artikel-Bild
VÖ: 22.11.2019
Bandinfo: HER DESPAIR
Genre: Gothic
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Mit "Exorcicm and Eroticicm" bringen HER DESPAIR eine neue EP heraus, die besonders bei Fans von THE 69 EYES und den FIELDS OF THE NEPHILIM Gefallen finden kann.

Den Auftakt macht "Pandaemonium". Klare Vocals, mystisch-mythisch. Das Pandaemonium als literarisches Motiv in John Miltons Paradise Lost bildet hier offenbar die textliche Grundlage. Die teuflische Hauptstadt findet hier nicht als feuriges Element Anklang, sondern vielmehr als kalter, herrischer Block aus Obsidian und Granit.

"The Exorcism" beginnt synthetisch und harmlos. Ein seichtes Geplänkel, das trotz der Eingängigkeit etwas glattgebügelt daher kommt. Hat etwas von einer seichten Ausgabe von THE 69 EYES.

Weiter geht es mit "In That Moment". Zu ins Balladeske gehenden Gitarren- und Drumparts gesellen sich dezente Streichereinheiten, wodurch dieser Titel zu einem im positiven Sinne wechselhaften Produkt wird.

Auch "Like A Crucifixion" kommt mit Streicherelementen daher. Mehr Symphonic Rock denn Glam oder Sleaze, passend zu einer Fahrt über einen See an einem klaren Tag, während sich an den Ufern Nadelwälder abzeichnen. Das Leid und der Schmerz einer Kreuzigung finden sich zuminest auf der musikalischen Ebene kaum wieder.

Mit einem ruhigen Gitarren-Intro beginnt "Beyond The Vail". Ähnlich zurückhaltend-düster geht es weiter. Ein Schleier wird bewegt, ein klanglicher Schleier, der zunächst an einige Elemente aus dem Schaffen der FIELDS OF THE NEPHILIM erinnern lässt, hinter dem jedoch sich die Klarheit und Frische von HER DESPAIR befindet.

Passend als Albumabschluss ist "Final Rest" positioniert. Die insgesamt ruhigste Nummer dieses Albums, welche an einen Grabesgesang und musikalische Begleitung zu einer Bestattung erinnert. Mollig und getragen, angenehm als Unterstreichung eines regnerischeren Tages auf einem Friedhof, an dessen Ende jedoch die Sonne durch die Wolkendecke bricht (dass ein Mensch hierbei brechen muss, ist eher nicht wahrscheinlich).



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Thomas Trüter (26.12.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE