TOXIKULL - Cursed And Punished

Artikel-Bild
VÖ: 13.09.2019
Bandinfo: TOXIKULL
Genre: Speed Metal
Label: Metal On Metal Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Die portugiesische Heavy Metal Band meldet sich mir einer neuen Platte zurück und zeigt den Metallern wie es sich anfühlt, einen Sack Steine ins Gesicht geschmettert zu bekommen. Das Full-Length-Album „Cursed And Punished“ von TOXIKULL ist ein Meilenstein für das Quartett, denn damit hat sie ihren eigenen Stil so beschleunigt, dass sie sich stärker dem Thrash Metal annähert.

Zum Einstieg gibt es unheimliche Gesänge, die durch den dramatischen Melodieaufbau der Gitarrensektion dem Zuhörer eine Gänsehaut verpasst. Die Maschinengeschosse von Lee Sandmaster (Gitarre) und Lex Thunder (Gitarre, Gesang) schnellen kontinuierlich durch „Cursed And Punished“, wodurch der neue musikalische Einschlag der Band einem sofort stark auffällt. TOXIKULLs flotte Solos sind in ihrer Musik erhalten blieben, aber dieses Mal bekommen sie mehr Schmackes durch die Rhythmusgruppe. Vom bluesigen Groove-Element haben sich die Gitarren jedoch fast gänzlich verbschiedet und konzentrieren sich eher auf die unbändige Power der höllischen Geschwindigkeit.

Das Gesangsduo hat ihre Stimmlage um ein Paar Oktaven nach oben verschoben, um die energiegeladene Stimmung im Album zu verstärken. Deshalb kann der Stil an Größen wie Robert Halford (JUDAS PRIEST) oder Zach Slaughter (SKULL FIST) erinnern, jedoch wirkt er im Gesamtklang der Band nicht wie eine billige Imitation. Der Bass kommt hin und wieder bei den langsameren Passagen zur Geltung, aber sobald die Band auf Hochtouren läuft, wird er von den schnellen Geschossen der Gitarren verschluckt. 

TOXIKULL hat sich bei der Geschwindigkeit bis aufs Äußerste gewagt und das mit Erfolg, denn ihre rasende Power gibt der Band das nötige Etwas, um sogar Thrash Aficionados hellhörig werden zu lassen. Mit dem Track „Rising Dust“ haben die Portugiesen sich nicht von ihren Wurzeln getrennt und die Heavy Metal Attitüde beibehalten. Meiner Meinung nach hat TOXIKULL bewiesen, dass Veränderungen im Musikstil unglaublich großartiges bewirken können. Thumbs up!
 



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Julian Dürnberger (10.10.2019)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: SLAYER - The Repentless Killogy
ANZEIGE