RIOT V - Live in Japan 2018

Artikel-Bild
VÖ: 02.08.2019
Bandinfo: RIOT V
Genre: Heavy Metal
Label: AFM Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, RIOT V gibt es gefühlt seit dem Würm-Glazial und es wird die Band sein, die das Licht ausschaltet, wenn die Menschheit den Planeten erledigt hat. Sie veröffentlichen seit 1975 fortwährend gutklassige bis großartige Alben und mit dem unmissverständlich benannten "Live in Japan 2018" ihr insgesamt sechstes Livealbum, das nunmehr zweite in Japan aufgenommene.

Was soll man groß zu der Band sagen. Sie waren schon immer da und Mike Flyntz samt Mannschaft zeigen auch hier, warum sie jeden Trend überlebt haben und eben noch immer an der Spitze der Bewegung sind. 

23 Songs kredenzen uns die Amis diesmal. Der Sound ist wunderschön direkt, nicht nachbearbeitet und im Gegensatz zu vielen trven Metalbands tatsächlich heavy. Darüber thront die große Stimme von Todd Michael Hall, der sich durchgehend in den höchsten Höhen badet. Und das fehlerfrei. Möglicherweise ist das ein Knackpunkt für einige, denen die schon arg anstrengenden Höhen eben zu anstrengend sind. Andererseits: Alleinstellungsmerkmal, fehlerlos, etc., eh schon wissen.

Songtechnisch wird in der ersten Hälfte ein leicht auf die Alben "The Privilege Of Power" und "Unleash The Fire" fokussierter Best-Of-Set geboten bevor dann das gesamte "Thundersteel"-Album aus dem Jahr 1988 gespielt und gefeiert wird. Ein Klassiker. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. 

Zum Schluß noch "Swords & Tequila" und "Warrior" und das war es. Das Ganze gibt es auf Doppel-CD und DVD. Passt.

 

 

 

 

 



Ohne Bewertung
Autor: Christian Wiederwald (14.08.2019)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: SLAYER - The Repentless Killogy
ANZEIGE