THE PHOBOS ENSEMBLE - Fairytales Gone Evil

Artikel-Bild
VÖ: 20.01.2018
Bandinfo: The Phobos Ensemble
Genre: Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

PHOBOS ENSEMBLE aus dem schönen Vorarlberg machen jetzt keine Musik, die man der beschaulichen Gegend auf den ersten Blick zutrauen würde. Die vier Musiker verwursten diverse Elemente der harten Musik und erdreisten sich dann sogar, eine EP mit sechs grundverschiedenen, verrückten Tracks zu veröffentlichen. Der kleinste gemeinsame Nenner ist der Wahnsinn. Dieser beginnt schon thematisch, da man sich dem Thema "Märchen" widmet, was ungewöhnlich wirkt, aber nach einer ersten Nachdenkpause doch irgendwie Sinn macht. Wirklich verrückt wird es dann bei der Musik.

"The Unholy Driver" brettert innerhalb von zwei Minuten durch die gesamte Death Metal-Welt und inkludiert ein "Hänschen Klein"-Motiv.
"Knueppel" befasst sich mit "Tischlein Deck Dich" und wird "Jazz Metal"-Freunde frohlocken lassen. Wenn man mit den jazzigen Einsprengseln per se ein Problem hat, wird man gerne zum starken und partiell melodischen "Scared God" vorspulen. "Bootcat" ist wie immer technisch gut, aber auch immer gewollt schräg und mit einigen unerwarteten Wendungen versehen. "The Only One" beginnt als stampfender Track, der immer wieder thrashige Riffs zum Besten gibt. Thematisch macht dies auch Sinn, da der Song vom Rumpelstilzchen handelt. Danach glaubt man, PHOBOS ENSEMBLE halbwegs verstanden zu haben und wird am Ende noch
mit "Pink To Black" verwöhnt, einem astreinen Black Metal Song inklusive Blastbeats.

Am Ende dieser EP wundert man sich zunächst über das Gehörte, denn besonders homogen ist die Darbietung von PHOBOS ENSEMBLE nicht. Doch in einem anderen Punkt brillieren die Vorarlberger: Sie sind zu 100% unberechenbar und dabei sehr originell. Zudem verstehen sie ihr Handwerk, denn dieser Wahnsinn ist konstruiert und wird niemals dem Zufall überlassen. Und wenn sie ncht gestorben sind, dann lärmen sie noch heute. 



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: El Greco (12.06.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE