JANET GARDNER - Your Place In The Sun

Artikel-Bild
VÖ: 21.06.2019
Bandinfo: JANET GARDNER
Genre: Melodic Hardrock
Label: Pavement Entertainment
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

JANET GARDNER ist ja bekanntlich von VIXEN ausgestiegen, um sich zu einhundert Prozent ihrer Solo-Karriere zu widmen. Inwieweit dies die richtige Entscheidung war, wird die Zukunft zeigen, mit VIXEN dürfte alleine schon vom ehemals großem Namen nach mehr Geld zu verdienen sein. Aber nicht immer ist Geld die richtige Motivation für eine Entscheidung.

JANET GARDNERs selbstbetitelter Erstling von vor zwei Jahren war geprägt durch traditionelle Klänge vermischt mit einigen sehr modern angehauchten Tracks, was nicht überall den besten Anklang fand.

Mit "Your Place In The Sun" folgt nunmehr also der zweite Streich. Auch hier lässt sich konstatieren, dass der Großteil des Materials gutes Futter für den nach neuem VIXEN-Material dürstenden Fan darstellen würde. Die Stimme von JANET ist eben nun außerordentlich charakteristisch für die Band gewesen.

Die Songs sind weitgehend hochwertig. Der Titelsong eröffnet die Songsammlung famos (siehe Video), einen besseren Opener hätte es nicht geben können. Und auch die nachfolgenden "Assassinate" und "Standing" sind flotte Rocknummern mit einem guten Gespür für eingängige Ohrwurmmelodien, zudem auch noch hochklassig produziert.

Nach der Ballade "Try", die ebenfalls äußerst gelungen ist, folgt mit "Web" der erste Song mit einer etwas moderneren Grundausrichtung sprich etwas tiefergelegte Gitarrensounds und etliche elektronische Soundeffekte. Zwar klar der schwächste Track von den bisher durchgelaufenen aber dennoch kein Ausfall.

Diejenigen, die dadurch etwas verschreckt sein könnten, werden mit der Hymne "Kicks Me Back" sowie dem AOR-lastigen "A Way To Your Heart" wieder im traditionelleren Füchsinnen-Gewand entschädigt.

Das poppige "Should Have Known" geht dann wieder abseits dieser Wege, erneut eine mit zahlreichen Synth-Effekten garnierter Track, der erst gegen Ende wieder etwas mehr in Fahrt kommt.

"Unconditionally": Ein auch eher wieder eine mainstreamiger Hitversuch mit einer eingängigen Melodie, dem dann mit "You Said" ein etwas zu gewollt auf "hip  getrimmter Track folgt, der den Tiefpunkt der Scheibe darstellt.

"Without You" und der harte Rauswerfer "Flame Thrower" entschädigen für diese laue Nummer dann sehr gut und beenden "Your Place in The Sun" auf hohem Niveau. Soundtechnisch habe ich das Gefühl, dass der Sound auf der zweiten Hälfte des mir vorliegenden Downloads irgendwie nbicht mehr so gut klingt wie auf den ersten Tracks, aber das kann auch an der mp3-Qualität liegen. Ab und zu sind mir die Wechsel von tradionellen Sounds zu poppig-modern etwas zu aprupt, aber dennoch ist die Scheibe durchaus hochklassig. Meines Erachtens bräuchte es die wenigen "Modern Sounds" an sich gar nicht, aber mich fragt ja niemand.

Das Cover-Artwork ist leider etwas arg klischeehaft billig geraten. Zumal mir nicht unbedingt klar ist, warum da  Göttergatte, Produzent und Gitarrist JUSTIN JAMES mit abgebildet wird. Ist es eine Solo-Scheibe oder will das Ganze als (Ehe-)Projekt behandelt werden? Man weiß es nicht.

"Your Place In The Sun" ist mir gutklassige 3,5 Punkte wert. Inwieweit die aktuelle Besetzung von VIXEN mit einer neuen Veröffentlichung (sofern diese irgendwann einmal doch noch kommt) mithalten kann, wird sich weisen.

               

                



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Martin Weckwerth (26.06.2019)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Rock Shock Theatre
ANZEIGE