THE MOTH GATHERER - Esoteric Oppression

Artikel-Bild
VÖ: 22.02.2019
Bandinfo: THE MOTH GATHERER
Genre: Doom Metal
Label: Agonia Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

THE MOTH GATHERER sind eine schwedische Atmospheric-Doom-Metal-Formation, die 2008 von Victor Wegeborn und Alex Stjernfeldt als eine Form der Therapie zur Verlustbewältigung gegründet wurde. Daher auch der Name der Band; eine Anspielung auf das Finden von Glück, ähnlich einer Motte, die immer auf der Suche nach dem Licht ist. Seit dem zweiten Werk "The Earth Is The Sky" aus dem Jahr 2015 ist aus dem Duo eine "klassische" Bandkonstellation geworden. Während des Entstehungsprozesses ihres dritten Werks "Esoteric Oppression" machten THE MOTH GATHERER eine Veränderung durch, die zum Ausstieg von Alex Stjernfeldt führte, der zwar weiterhin bei den Lyrics half, wodurch Mitbegründer Victor Wegeborn aber vor der Aufgabe stand, Mikro, Gitarre, Synthesizer und Sessionbass zu bewältigen. Mit Dan Hemgren wurde ein neues fixes Bandmitglied am Bass präsentiert.

Auf "Esoteric Oppression" wird die Motte nicht im klassischen Sinne vom Licht angezogen, sondern scheint sich immer weiter davon zu entfernen. THE MOTH GATHERER befassen sich hier unter anderem mit der Erkenntnis, im Leben Licht und Schatten akzeptieren zu müssen. Geboten werden atmosphärische Doom-Metal-Stücke mit Post-Metal-Einschlag, die genug Länge besitzen, um sich musikalisch vollends entfalten zu können. Schon mit dem neunminütigen Einstiegssong "The Drone Kingdom" präsentiert die Band eine melancholische, etwas aufwühlende Grundstimmung voller Emotion, die sich durch das gesamte Album zieht.

Midtempo-Riffs und -Drumming werden mit melancholischen Melodien verwoben, die ein schwer einnehmendes Gesamtklangbild erzeugen. Ein Wechselbad der Gefühle zwischen verträumten Instrumentalpassagen und harschen Soundwänden mit Screams von Frontmann Victor Wegeborn und teilweise weiblichem Hintergrundgesang, die sich an der einen oder anderen Stelle aber doch überlappen und einfach nur mit geschlossenen Augen genießen lassen. Ganz groß! Bei diesem Großaufgebot an genialer Instrumentaltechnik schmerzt es schon ein wenig, wie sehr die Vocals von Wegeborn untergehen. Aufgrund der Umstände zwar nicht ganz verwunderlich, wenn sich das Stimmvolumen im nächsten Album steigert, steht einem Meisterwerk aber nichts mehr im Wege.

Fazit: THE MOTH GATHERER werden - nicht zuletzt aufgrund der Thematik des Albums - auf "Esoteric Oppression" nicht vom Licht, sondern von musikalischer Dunkelheit angezogen und präsentieren ein Album voll Emotion und interessanter musikalischer Abwechslung. An den Vocals muss jedoch noch gefeilt werden. Atmospheric Doom Metal zwar nicht in seiner Reinform, aber relativ nah dran.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Angelika Oberhofer (11.04.2019)

WERBUNG: Area 53 Festival 2019
ANZEIGE
WERBUNG: FLESHGOD APOCALYPSE - Veleno
ANZEIGE