PROCESSOR - Heliopolis

Artikel-Bild
VÖ: 15.09.2018
Bandinfo: PROCESSOR
Genre: Death / Thrash Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Man nehme ein wenig SODOM und ein wenig KREATOR aus den 1990ern - und schon hat man das Album "Heliopolis" von PROCESSOR. Ganz so einfach ist es nun nicht, aber vom Sound, teilweise vom Gesang her ... das klingt echt nach Old-School-Thrash!

Schneller Thrash mit einem Gesang, der phasenweise irgendwie an Mille von KREATOR erinnert. Gitarrenparts klingen ein wenig nach dem guten Frank von SODOM. Das Album zieht sich ununterbrochen mit wunderbaren Thrash- und auch phasenweisen Death-Metal-Passagen durch das Gehirn. Es macht irre Spaß, dem südbayrischen Quartett zuzuhören. Es macht auch Laune.

PROCESSOR haben sicherlich nicht die Musik neu erfunden, aber man merkt am Album, dass hier Musiker am Werke sind, die echt Bock darauf haben, die Leute zu unterhalten. Mir persönlich gefällt der Song "Pest Generator" mit Abstand am Besten, denn der klingt anders. Nicht nach den großen Bands, die ich genannt habe, sondern zum Teil ein wenig nach REGICIDE, einer Speed-Metal-Band aus Wuppertal, die Ende der 1980er, Anfang der 1990er Jahre aktiv war.

Sechs Gigs haben die Jungs für 2019 im Gepäck und im Mai werde ich sie mir wohl in Bergisch Gladbach anschauen - die haben echt Bock gemacht. Bock mit ´nem Bier vor der Bühne zu stehen und ihnen dabei zuzuschauen, wie sie live die Menge zum Kopfschütteln animieren.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Jörn Janssen (13.02.2019)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE