EXITWOUNDS - Visions

Artikel-Bild
VÖ: 22.02.2019
Bandinfo: EXITWOUNDS
Genre: Metalcore
Label: Sharptone Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Ob sich die amerikanischen Jungs der Metalcore – Band EXITWOUNDS von Hades und der Medusa aus der griechischen Mythologie inspirieren lassen haben? Auf ihrer EP „Visions“ lassen sich sechs Tracks finden, die alle dem gleichen musikalischen Muster nachkommen. Einzige „abtrünnige“ Nummer ist „Scars“. Hier vermitteln die Screams einen leidenden Eindruck und wechseln mit emotionalem Gesang ab. Es wird auch bei dieser Nummer gesanglich experimentiert – und das sogar verdammt gut!


Das ursprüngliche musikalische Schema erkennt man wieder und wieder durch das ganze Mini – Album hindurch. Der gleichnamige Titelsong ist sehr kurz und erweckt am Anfang einen total konträren Eindruck, bis dieser dann auf die anderen Songs einstimmt. 


Die Bandmitglieder von EXITWOUNDS erzielen die perfekte Mischung an klarem Gesang in Wechselwirkung mit Screams. Generell folgen harmonisch strukturierte Melodien und aggressive Drums und Gitarren aufeinander. Meine persönlichen Favs sind „Hades“, „Scars“ und „Medusa“. Letztere Nummer besitzt nicht nur einen mysthischen Titel sondern auch einen mysthischen Strophen – Gesang. Die generelle Zielgruppe ist jeder Hörer, der „jungen“ Metalcore sucht. 
Ob nun von Hades - dem Herren über die trostlose, düstere Unterwelt - oder von der schlangenhaarigen Medusa animiert...„Visions“ ist ein gelungenes Werk, das eine perfekte Balance zwischen hart und harmonisch schafft. Hier könnte man eindeutig mehr Songs davon hören! 



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Corona (20.02.2019)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: CHILDREN OF BODOM - Hexed
ANZEIGE