GOTTHARD - Defrosted 2

Artikel-Bild
VÖ: 07.12.2018
Bandinfo: GOTTHARD
Genre: Hard Rock
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Nachdem sie in den letzten Jahren regelmäßig Studioalben veröffentlicht haben, machen es GOTTHARD diesmal anders und veröffentlichen überwiegend bekanntes Material in einer unplugged&live Version. Titel des neuen Albums ist „Defrosted 2“. (Hinweis für Nicht-GOTTHARD-Kenner: das erste „Defrosted“ kam 1997 raus). Basis dazu ist die „Defrosted Tour“ im März 2018.

Bei unseren Kritiken haben die Schweizer mit ihren Studioalben in den letzten Jahren zumeist durchschnittlich abgeschnitten. Insofern war ich nach dem Durchhören absolut positiv überrascht und ich nehme es gleich vorweg – für mich ist „Defrosted 2“ mein absoluter Spitzenreiter unter allen heuer reviewten Alben und erhält die Höchstnote.

Bei diesem Unplugged-Album überzeugt nicht nur die Soundqualität – sowohl Instrumente als auch Gesang von Nic und dem Damenduo sind hervorragend, es kommt ein echtes Club-Feeling rüber. Anders gesagt, es stimmt einfach das Gesamtkonzept. Die Auswahl der Songs ist sehr stimmig, deren Umsetzung in einer Variante mit akustischen Gitarren (Leo und Freddy spielen perfekt und mit Hingabe), Piano, Streicherquartett und mit zahlreichen Einsätzen der Chorsängerinnen ein wahrer Hammer. Die Streichereinsätze verfeinern oder unterstreichen den Vibe der Songs, und die Powerchöre der Damen bzw. deren Sologesang gehen unter die Haut. Die Fans kommen im Background auch nicht zu kurz und werden zum Mitsingen motiviert und helfen entsprechend kräftig dazu.

Bei der Auswahl des Songmaterials hat man zu fast allen Hits bzw. beliebten Nummern gegriffen die das Publikum erwartet. Darunter sind zum Beispiel „Miss Me“, „Feel What I Feel“, Remember It’s Me“, “Lift U Up” oder „Anytime, Anywhere“.

Manche Songs sind in der Akustik-Bearbeitung langsamer und durch den Chor und den sparsamen Einsatz der Instrumente sehr gefühlvoll (zB „Miss Me“, „Remember Me“), andere erhalten eine Country-Überarbeitung und motivieren zum Mitklatschen und Mitsingen (zB „Out On My Own“). Hits we „Anytime, Anywhere“ entwickeln im unplugged&Live-Kleid einen eigenen, neuen Speed, der sofort gefällt.

Dann gibt es die Songs, die man beinahe nicht wiedererkennt bzw. die man nun neu entdeckt, und bei denen man den Eindruck gewinnt, man hört sie zum ersten Mal und diese Bearbeitung ist die bessere Version. Konkretes Beispiel hierfür ist die „Tequila Symphony No 5“, die bei „Silver“ einfach ein weiterer Hard Rock Song war, und die live&unplugged ein Eigenleben entwickelt, das einfach umwerfend ist.

Was ist noch hervorzuheben: genial zum Beispiel das Honkytonk-Piano bei „Sweet Little Rock’n’Roller“, wo auch geschäkert wird (ist das so? - el editor) und die Chor-Mädels mit ihren souligen Stimmen in den Vordergrund rücken. Oder die bluesige Bearbeitung von „Lift U Up“ mit Streichereinsätzen.

Zu den Neuheiten: Mit Unterstützung von STATUS QUO Francis Rossi findet das flott rockende „Bye Bye Caroline“ einen Weg aufs Album (der Song klingt nach dem alten „Caroline“ von STATUS QUO). Das ist Rock'n'Roll mit Spaß und Mundharmonika und Piano. Zu guter Letzt gibt es noch von „What I Wouldn’t Give“ eine reine, nicht-live Akustikversion, die sehr gefühlbetont ist und Gänsehaut erzeugt.

Alle 24 Songs zu beschreiben, werde ich tunlichst unterlassen, das wäre nämlich wie ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk zu übergeben und gleichzeitig im Detail zu erklären, was sich darin befindet. Da geht ja der Überraschungs- und Freu-Effekt verloren.

Fazit: „Defrosted 2“ ist ein absoluter Leckerbissen und eine (ich zitiere aus den Unterlagen des Labels) „emotionale Momentaufnahme einer außergewöhnlichen Karriere“, die nicht nur für GOTTHARD Fans etwas zu bieten hat. Es ist ein Album, das man immer wieder anhören kann und wo man jedes Mal neue Feinheiten und Facetten zu den einzelnen Songs entdeckt. Eigentlich sind die 24 Songs zu wenig, es könnten noch mehr sein. Weiter so und hoffentlich wird mit diesem Material noch mal getourt, weil ich möchte die gefühlvolle und begeisternde Energie auf diesem Meisterwerk gerne selbst live erleben.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Lady Cat (03.12.2018)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: Meshuggah - ReReleases
ANZEIGE