Worry Blast - .44

Artikel-Bild
VÖ: 19.01.2018
Bandinfo: WORRY BLAST
Genre: Hard Rock
Label: Mighty Music
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

.44 sagt ja sofort was aus - Guns!
Insofern wird man beim Durchhören dieser Scheibe auch nicht enttäuscht - jedenfalls nicht, wenn man erdig-knackigen Rock mit einem Hauch Outlaw oder Shooting-Hits in diesen Titel hineininterpretiert. Hören wir uns das mal genauer an und prüfen, ob auf dem neuen Album der Schweizer Hits zu finden sind.

Akustisch bewegen sich WORRY BLAST irgendwo zwischen harten MÖTLEY CRÜE, MOTÖRHEAD oder auch AC/DC, mit fetzig-schnellen Riffs, lässigen Rock'n'Roll Soli, knackigen Bässen und einem dahinpreschenden Schlagzeug. Stimmlich nimmt es Sänger Mat Petrucci mit vielen auf, die da draußen Rang und Namen haben. Gelegentlich klingt er sogar ein wenig nach Alice Cooper, was richtig gut kommt.

Grundsätzlich liefert ".44" soliden, lässigen Hard-Rock im alten Stil, nämlich flott, gut zum Anhören, in die Beine fahrend. Dazu die typischen Song-Titel und Texte, die man von Hard-Rock Bands erwartet. Typischerweise geht es um Frauen ("Dirty Mind" oder "Heartbreak") oder Party ("Party Downtown" - ziemlich rauchig-raue Nummer mit stampfendem Rhythmus) und harte Getränke ("Drink It All" - AC/DC fetziger Style). Gut gemachte Background-Vocals aller Jungs runden den Sound ab bzw. unterstützen Mat bei den Refrains.

Highlights des Albums bzw. unbeding anhören sollte man den Titeltrack ".44", der mit einem lasziven, groovigen Beat kommt, oder "Hot 'n' Ready", bei dem viele Glam/Hard-Rock Bands der 80er durchzuhören sind. Vor allem Textzeilen wie "Short Skirts" und "High Heels" wecken Erinnerungen an die Langhaarigen von damals, wobei sie mit solchen Bands aber optisch nicht zu vergleichen sind. Einen ordentlichen Abgang liefern sie mit der Rock'n'Roll Nummer "We Can't Stop Rock'n'Roll", die zum Mitgrölen und Shaken einlädt.

Mein Eindruck nach zehn heißen Rock-Nummern: Wann kommt ihr bitte nach Österreich, damit man euch mal live erleben kann?



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Lady Cat (12.01.2018)

WERBUNG: Mitelalterspektakel 2018
WERBUNG: Rockhouse Bar