Tommy Gun - Of Roots And Trees

Artikel-Bild
VÖ: 23.05.2014
Bandinfo: Tommy Gun
Genre: Punk Rock
Label: Flix Records
Hören & Kaufen: Webshop
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Südkalifornien ist in Amstetten. Musikalisch gesehen.
Wohl nicht ganz so sonnig, aber SoCal-Punk funktioniert scheinbar auch in Niederösterreich ganz gut.
Zwischen BAD RELIGION und THE OFFSPRING und Konsorten pendeln TOMMY GUN und machen ein hochmelodisches, für das Genre recht hartes Album mit Riesenhooks, viel Power und Tempo.
Zehn angehende Hymnen inklusive dem etwas langsameren "I Hope There Will Be No Tomorrow" (da greift auch der OFFSPRING-Vergleich wieder, die Megaseller aus dem bezaubernden Orange County haben auch auf jeder ihrer Alben ein völlig aus dem Rahmen fallendes Stück) in nicht ganz 28 Minuten die zwar nicht ewig originell sind, aber eben durchaus gekonnt ihren Punkrock an die Öffentlichkeit bringen.
Ehrliche Musik mit Themen aus dem täglichen Leben. Die Texte werden immer mit ein paar kurzen Worten eingeleitet und beschreiben eben das tägliche Leben. Arbeit, Beziehung und retour. Das Englisch ist ein wenig abenteuerlich, aber man sieht sehr schnell, dass die Jungs das ernst meinen und ganz ehrlich, im harten Rockbereich gibt es auf jeden Fall viele Bands mit viel, viel schlechteren Texten.
TOMMY GUN haben ein ansteckendes Album veröffentlicht, haben die Westküstenlaune völlig unpeinlich nach Mitteleuropa geholt und punkten mit Ehrlichkeit, Härte (nicht ganz so hart wie es das Promopamphlet uns glauben machen will, aber für Punkrock geht es schon nicht schlecht ab) und einem guten Händchen für Drei-Minuten-Kracher.
Der Mann am Mikro erinnert mich grade an eine Punkrockversion von Rush-Frontnöler Geddy Lee. Ändert aber nichts daran, dass man sich als Freund guten Punkrocks mit lässigen Texten durchaus auch mal mit TOMMY GUN beschäftigen sollte.






Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Christian Wiederwald (19.06.2014)

WERBUNG: GREEN DAY
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE