Stormbringer  |  NEWS

24.09.22 Dark Gallery

Painted In Blood- Artwork Galerie in Bochum

Veröffentlicht am 23.09.2022 um 10:00 Uhr

PAINTED IN BLOOD - Heavy Metal Artwork von Thomas Ewerhard, Björn Gooßes und Jan Meininghaus -

Heavy Metal und die entsprechende Visualisierung auf Coverartworks, T-Shirts und Plakaten entführt Hörer ebenso wie Betrachter in uralte Mythen oder die albtraumhaften Schattenseiten der modernen Welt. Man findet Darstellungen expliziter Gewalt und Brutalität oder voll subtiler dunkler Symbolik, die der mal brachial aggressiven, mal dramatisch melancholischen Musik ein entsprechendes Gesicht geben. Metal ist dabei seither nicht nur ein musikalisches Genre, sondern vielmehr eine Lebenseinstellung: Protesthaltung, Underground und Abgrenzung. Und selten gehen Musik und ihre Visualisierung eine derart fruchtbare Symbiose ein wie in dieser extremen Form des Rock.

Das beweisen auch die Arbeiten der drei ausstellenden Künstler Ewerhard, Gooßes und Meininghaus in der Dark Gallery im Spätsommer 2022. Die drei Künstler, die ihre teils albtraumhaften Visionen präsentieren, waren oder sind selbst als Musiker aktiv und haben allesamt ihre Grafikerkarrieren für die eigenen Bands gestartet. Thomas Ewerhard, Björn Gooßes und Jan Meininghaus kennen sich schon lange - aus den Tagen, in denen die Cover noch als Kaufanreiz gestaltet wurden und die Auswahl im Plattenladen nicht selten über ein besonders blutrünstiges Artwork getroffen wurde. Auch viele ihrer Kunden sind hochkarätige Bands, die ihre Wurzeln im letzten Jahrtausend haben und sich gegen schnelllebige Trends behaupten konnten. 

Thomas Ewerhard begann seine Tätigkeit Mitte der 90er und war einer der ersten in der deutschen und internationalen Heavy Metal Szene, der eine neue Stilistik in Form digitaler Composings und Collagen anbieten und sich damit schnell etablieren konnte. Zu seinen Referenzen zählen Cover und T-Shirts von Avantasia, Volbeat, Amon Amarth, Therion, Edguy, Spock's Beard, Threshold und vielen weiteren, die zum Teil auch in der Ausstellung zu sehen sein werden.

Jan Meininghaus begann in den späten 80ern noch rein analog und arbeitet nach wie vor mit Pinseln und Stiften als Illustrator. In Mischtechnik auf Leinwand, gezeichnet auf Papier oder digital mit dem Zeichentablett – Das Böse kennt viele Erscheinungsformen, und in der Tradition großer Vorbilder wie Frazetta, Bosch oder Giger bringt Meininghaus einige davon auf die Leinwand. Er präsentiert in der Ausstellung u.a. seine Arbeiten für Kreator, Bolt Thrower und Overkill.

Björn Gooßes ist mit '77er Baujahr der Jüngste der Runde und löcherte in seinen Anfangstagen die Kollegen Ewerhard und Meininghaus noch mit vielen Fragen rund um Pinsel und Pixel. Mittlerweile zählt der gebürtige Weseler verschiedenste Bands, Festivals und Autoren der Hardrock- & Metal Szene aus über 30 Ländern zu seinen Kunden, und zeigt in der Ausstellung eine kleine Auswahl seiner Werke, die irgendwo zwischen Bildbearbeitung, Mixed Media und Fotomontage anzusiedeln sind. Nach zahlreichen erfolgreichen Ausstellungen auf Festivals wie dem Summer Breeze, Copenhell, RockHarz, W:O:A oder Rock Hard Festival sind die drei Künstler vom 17.09. bis 15.10.2022 in der Dark Gallery in Bochum zu Gast. Bei der Vernissage am 17.09. (Einlass 18:00, Beginn 19:00, Eintritt frei) werden zudem Jen
Majura & Matthias Degener sowie die griechische Band INK das musikalische Rahmenprogramm bestreiten.

DIESEN Samstag findet in der Galerie ein Gratiskonzert statt.

 

Quellenangabe: Painted In Blood - Björn Gooßes
Fotocredits: Painted In Black

WERBUNG: Hard
ANZEIGE