Stormbringer  |  NEWS

MOKER - Coop mit Necktwister für "Translating The Pain"

Veröffentlicht am 13.04.2022 um 14:00 Uhr

Necktwister ist stolz darauf, eine Vereinbarung mit MOKER über die Veröffentlichung der LP zum 15-jährigen Jubiläum von "Translating The Pain" bekannt zu geben!

MOKER ist eine Death-Metal/Deathcore-Band aus Antwerpen, Belgien. Das Wort "Moker" ist flämisch für Vorschlaghammer und das ist es, was die Band sein will: direkt ins Gesicht! Die Band entstand irgendwann im Jahr 2003 und veröffentlichte 2006 einen ersten Einsatz.

MOKER bringt kraftvollen, schnellen, rhythmischen und brutalen Death Metal mit Slam-Einflüssen, einer Deathcore-Attitüde und einem hohen 'Moshability Rating'. Es schlägt dich wie ein verdammter Vorschlaghammer! Die Band lebt von der Fähigkeit, von schnellem, aber eingängigem Riffing zu einer unübertroffenen Brutalität zu wechseln, die einem das Gehirn ausschlägt.

Sie haben eine unvergleichliche Erfolgsbilanz innerhalb der derzeit aktiven belgischen Death Metal / Deathcore-Szene, teilten die Bühne mit mehreren Größen der Erde in den letzten Jahren (z.B. VOLBEAT, SABATON, TANKARD, NAPALM DEATH, MISERY INDEX, JOB FOR A COWBOY, BLOOD RED THRONE, ABORTED, DESPISED ICON; BENEATH THE MASSACRE, GENERAL SURGERY, VADER...), spielten / headlinerten mehrere große Shows und Festivals und sind noch lange nicht fertig!

Das Album ist laut, zerquetschend und hämmernd von Anfang bis Ende und landet viel Lob in der nationalen und internationalen Presse! Es verfügt über 10 Tracks, die laut gespielt werden müssen!
"Translating The Pain" wurde 2007 im berüchtigten CCR Studio (Aborted, Leng Tch'e, In-Quest, Liar,...) aufgenommen, gemischt und gemastert.  Es führt durch hart schlagenden, blutgetränkten, schleifenden Death Metal, schwere Chugs und Schwerkraftexplosionen und schafft ein ekelhaft süßes, mit Blut bespritztes Spektrum an Brutalität, das für Fans von Brutal Death Metal, Deathcore, Slam und sogar Beatdown geeignet ist. Das ursprüngliche Artwork für das Album wurde von Svencho (ABORTED, COFFIN FEEDER, FETAL BLOOD EAGLE) gemacht, die LP-Veröffentlichung wird eine Neuinterpretation dieses Arworks haben. Die Musik wurde remastered, um zu einer Vinyl-Veröffentlichung von Sven Janssens zu passen.

Quellenangabe: Hardlife Promotion
Fotocredits: MOKER

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ICONIC - Second Skin
ANZEIGE