Stormbringer  |  NEWS

Stormbringer Singlebörse: Rubrik Metal! #9

Text: FiniMiez
Veröffentlicht am 24.01.2021 um 20:45 Uhr

In der Karriere und der Partnersuche gilt: unverkrampft und authentisch sein ist Trumpf! "Don’t Worry Be Happy", Don't Be SCARRED and give DVNE A Chance! Sonst bekommen womöglich noch WEAPON UK einen KOLLAPSE und verwandeln euch in einen triefenden BLOODSPOT! Außerdem: manchmal nimmt man besser, was da ist - denn wer weiß schon, worauf TROLLFEST und XEPER so stehen? Doch wenn ihr euch traut, erfahrt ihr es in unserer Metal-Singlebörse #9!


TROLLFEST

©  Eirik Folkeda

Die norwegischen (Troll) Folk Metaller TROLLFEST haben das Cover zu "Don’t Worry Be Happy" von der kommenden EP "Happy Heroes" veröffentlicht.

 

Tracklist:

01. Happy Heroes
02. Cartoon Heroes
03. Don’t Worry Be Happy
04. Happy

 

 

 

Quelle: Napalm Records


 

SORCERESS OF SIN

Von den britischen Metaller SORCERESS OF SIN gibt es das Lyric-Video zu "Empyre of Stones" vom aktuellen Debut-Album "Mirrored Revenge" zu sehen. 

Quelle: Rock’N’Growl Records


 

XEPER

© XEPER

Die Black Metaller XEPER streamen das Audio-Video "Riding The Spiral Of Lilith", das auf dem kommenden Album "Ad Numen Satanae" erscheinen wird. Das Album soll am 26. Februar auf CD und am 07. Mai auf Vinyl veröffentlicht werden. 

Quelle: Sure Shot Worx


 

WINTER’S VERGE

Die griechischen Power Metaller WINTER’S VERGE haben diese Woche das Musikvideo zu "Blood on the Foam" vom aktuellen Album "The Ballad of James Tig" veröffentlicht.

Quelle: Angels PR



FUATH

© Season of Mist

Auch die atmosphärischen Black Metaller FUATH sind präsent. Von ihnen gibt es das Musikvideo zu "Prophecies". Der Song erscheint auf dem kommenden Album "II" am 19. März via Season of Mist.

Tracklist:

01. Prophecies
02. The Pyre
03. Into the Forest of Shadows
04. Essence
05. Endless Winter

Quelle: Season of Mist


 

DVNE

Die Progressive Metaller DVNE haben ihr neues Album "Etemen Ænka" für den 19. März via Metal Blade Records angekündigt.

Gitarrist/Sänger Victor Vicart sagt zum zweiten Album:

"Es ist ein Album, das musikalisch eine Erzählung hat, und wir hoffen, dass das den Hörer dazu ermutigt, das Universum zu erforschen, das wir um das Album herum geschaffen haben. Es ist ein sehr dichtes und vielschichtiges Album, das mehrfaches Anhören belohnt, und während dies zu einem wiederkehrenden Aspekt unserer Musik wird, haben wir das Gefühl, dass wir dieses Mal noch weiter gegangen sind. Es ist auch ein sehr polarisierendes Album, gefühlsmäßig gesehen. Die schweren Abschnitte sind, nun ja, sehr schwer, während die cleanen Abschnitte viel komplizierter und zarter sind - und auf eine Art und Weise, die in einem Studio Ghibli Anime Soundtrack nicht fehl am Platz wäre."

Um die Wartezeit auf das neue Album zu verkürzen, gibt es nun das Musikvideo zu "Sì-XIV" zu sehen.

Die Band kommentiert:

"Im Kontext von Covid und den starken Reisebeschränkungen, die wir in Großbritannien und Europa hatten, war der Dreh von "SI-XIV'" eine echte Herausforderung, aber wir sind froh, es geschafft zu haben.

Das Video wurde auf zwei Drehs aufgeteilt: Für den Kreaturen-Teil des Drehs in Paris haben wir wieder mit unseren engen Freunden Just-Aurèle Meissonnier, Louis Macéra, Gilles Garniers und Michel Jocaille zusammengearbeitet; der Rest des Videomaterials wurde in Edinburgh von Calum McMillan und unserem Lichttechniker Sam Jones gedreht.

Wir haben schon immer Protheseneffekte geliebt und wollten unsere eigenen Kreationen im Video verwenden, aber die Gesamtästhetik ist nicht unwesentlich von einigen unserer Lieblings-Sci-Fi-Horrorfilme aus den 70/80ern inspiriert. Wir hatten dieses Konzept einer seltsamen humanoiden Kreatur, die sich der überwältigenden Härte und Hoffnungslosigkeit ihrer Existenz stellt. Das Video folgt symbolisch dem erzählerischen Thema des Tracks auf dem neuen Album, wobei die Kreatur im Laufe des Videos versucht, ihrer Natur durch Metamorphose zu entkommen. Es waren ein paar unglaublich lustige Tage in Paris, um alle Teile der Kreatur zu drehen."

Quelle: Metal Blade Records 


 

SCARRED

© SCARRED

Die luxemburgischen Thrash / Death Metaller SCARRED zeigen das Musikvideo zu "Ahaia" vom aktuellen selbstbetitelten Album "Scarred". 

Quelle: Viral Propaganda PR



BLOODSPOT

© Reaper Entertainment Europe

Es gibt die zweite Single "Potzblitz" der deutschen Thrash Metaller BLOODSPOT zu sehen. Der Song erscheint auf dem kommenden Album "The Cannibal Instinct", das am 12. März 2021 via Reaper Entertainment veröffentlicht werden soll.

Die Band kommentiert:

""Potzblitz" ist der erste Song der für "The Cannibal Instinct" entstanden ist. Schwarzer, brutaler Punk-Metal. Drei Akkorde, schnell und ohne Umwege auf die Fresse, mit angepissten sozialkritischen Lyrics. "Potzblitz" war im Vergleich zum restlichen Material des Albums ziemlich schnell fertiggestellt. Ziel war es klassischen Hardcorepunk mit Thrash-Riffing, düsteren Achorden und einem Death'n'Roll-Feeling zu kombinieren. Nachdem wir "Potblitz" in den Proben häufig auf noch höherem Tempo spielten, haben wir uns für die Albumaufnahmen entschieden es nicht zu übertreiben, damit der Song seinen Charackter und seinen Groove nicht verliert. Der Titel verkörpert, neben aller Ernsthaftigkeit, gewissermaßen das Augenzwinkern, welches bei Bloodspot immer wieder mitschwingt."

Quelle: Reaper Entertainment Europe


 

STORMSONS

© Xtudo and Leonardo Chuck

Von den brasilianischen Stoner Metaller STORMSONS könnt ihr das Musikvideo zu "The Heaven's Envy" sehen.

Quelle: Reverbera Music Media


 

THE AMENTA

© THE AMENTA

Die australischen Industrial- und Death Metaller THE AMENTA haben das Musikvideo zu "An Epoch Ellipsis" von kommendem vierten Album "Revelator", enthüllt. Das Album soll am 19. Februar via Debemur Morti Productions erscheinen.

Komponist und Keyboarder Timothy Pope erklärt die Hintergründe zum Video:

"The black and white style for this film clip seemed to suit the track well, which is a much nastier affair than the last single "Sere Money". Where that clip was a multi-coloured fever dream, this time we wanted to show something that was a bit darker and grimier, and the black and white style seemed the perfect way to show this while differentiating the two clips.

The last clip was filmed by our vocalist, Cain Cressall, in Perth where COVID was less of a concern and he was able to bring together a larger crew and cast. This time, we filmed in all the home states of the band and we were forced to be a lot more economical with our production as we had recently had some resurgence of the virus and couldn’t get out as much, but I don’t think that held us back. All it did was force us to dig into our subconscious to pull out images that are perhaps simpler, but effective on a gut level."

Timothy Pope spricht über die Entstehung des Clips:

"Cain’s shots were inspired by religious iconography, particularly Catholic images of the crucifixion, as they speak to even the irreligious on a primal level. I think that may be mixed in with some inspiration for films like "Begotten" and Andres Serrano’s Piss Christ images. All that inspiration goes into our brains and gets spewed out, alchemically changed as something new. When we are talking about imagery and themes, especially this time around, we’re less interested in what they mean, more interested in how the 'feel'. If the juxtaposition of images feels true in some primal sense then the meaning is inherent, even if it isn’t clear. Which is a fancy way of saying that the imagery is there to spark interest and confusion in equal measure. To shoot Cain’s parts, we once again worked with Garth Hurley (who also edited the film clip) who shot and directed the "Sere Money" clip as well. Cain and Garth created a pool filled with blackened water. I don’t know what substance they used to blacken the water. Considering Cain’s predilection for maggots and rot, I’m too afraid to ask. The room was blacked out with black plastic, as all our shots were, and Cain tried to sing while drowning himself in the black pool."

Quelle: Debemur Morti Productions


 

KOLLAPSE

© KOLLAPSE

Die dänischen Sludge Post Metaller KOLLAPSE streamen das Musikvideo zu "Byrd" vom kommenden Album "Sult", das am 09. April erscheinen soll.

Quelle: Viral Propaganda PR


 

TEZURA

Die Münchner Thrash Metaller / Metalcorer TEZURA haben ihr aktuelles Video zu "Stray Alone" veröffentlicht. Der Song wurde von Sänger Timo Kammerer produziert, der Mix stammt von Oliver Carell (Blastbeat Productions, Kiel). Für das Mastering holten die Münchener sich Maor Appelbaum aus Kalifornien (USA) ins Boot.

© TEZURA

TEZURA sind:

Vocals, Guitar: Timo
Guitar: Phil
Bass: Max
Drums: Luke

Quelle: NauntownMusic


 

ANGELUS APATRIDA

©  ANGELUS APATRIDA

Auch die spanischen Thrash Metaller ANGELUS APATRIDA sind diese Woche mit von der Partie. Hier gibt es das Lyric-Video zu "The Age Of Disinformation" vom kommenden selbstbetiteltem Album, das am 05. Februar via Century Media Records erscheinen soll, zu hören. 

Die Band kommentiert:

"Back to the roots with "The Age Of Disinformation", fresh and catchy old-school thrash metal song; musically it will bring you back to the golden age of the genre, technically is a galloping piece of gold with crazy solos, riffs and drumming, and those classic frenetic high-pitch insane vocals! Lyrically, well, the story tells itself, we are living the times where more information we have; it’s in our own pockets, in our smartphones, on internet… and ironically is the age where more misinformed we are, we are slaves to the fake news, the more information we have the less we verify or contrast. No doubt we are in front of one future classic AA song, a neck-breaking on every show, enjoy it!"

Quelle: Head of PR


 

BLACK & DAMNED

Die deutschen Heavy/Power-Metaller BLACK & DAMNED präsentieren ihr neues Video "Born Again". Der Song erscheint auf dem Album "Heavenly Creatures" am 29. Januar.

Quelle: GORDEON Music


 

WEAPON UK

Die britischen NWoBHM Band WEAPON UK haben ein neues Video zu "Queen Of The Ride" veröffentlicht. Der Song ist auf dem Album "Ghosts Of War" enthalten.

Quelle: Pure Steel Records



KAT

Die polnischen Heavy Metaller KAT haben ein neues offizielles Video zu "Flying Fire 2020" veröffentlicht. Der Song ist auf dem Album "The Last Convoy" enthalten.

Quelle: Pure Steel Records


 

DISENTOMB

© Unique Leader

Die australischen Brutal Death Metaller DISENTOMB haben das Visualizer-Video zu "Broken Under Your Symbol of Atonement" veröffentlicht.

Sänger Jord James kommentiert:

"Our new single "Broken Under Your Symbol of Atonement" is our most accomplished work to date, expanding on the dissonant sounds we released on The Decaying Light (2019) and Misery (2014). 

Since forming in 2009 we have had the goal of writing music we want to hear, which has developed over the years into a distinctive style of atmospheric and bleakened Brutal Death Metal and that can certainly be heard on this new single." 

Quelle: Hold Tight


 

PERENNIAL ISOLATION

© PERENNIAL ISOLATION

Die Atmospheric Black Metaller PERENNIAL ISOLATION haben das Visualizer-Video zu "Autumn Legacy Underlying the Cold's Caress" veröffentlicht. Der Song erscheint auf dem kommenden Album "Portraits", das am 26. März via Non Serviam Records herausgebracht werden soll. 

Die Band kommentiert:

"Crank up your volume and spread the Autumnal rituals! We want to share our deepest admiration for all the elements which are part of the border area between Autumn and Winter: the reddish tint of the forest paths, the masterful mists, the hidden sun and the fragrance of the cold. The perfect mix between brutality, poetry, aggressiveness and emotionality. It is an honor to present this first piece through Non Serviam Records from our new album "Portraits"."

Quelle: Neecee Agency


 

THE ORDER OF ELIJAH

© Elaine Bezhold

Die Deathcorer THE ORDER OF ELIJAH streamen nun das Musikvideo zu "I Am The Storm".

Sänger Shannon Low kommentiert:

"After taking a break from touring and a minor line-up change, we band began writing "I Am The Storm" with our original drummer, Reed Arnold. He wrote most of the rhythm parts on our 2013 album "Dethrone". This song represents a new dawn for the band and approaches some of the conflicts that have disrupted the national music scenes."

Quelle: High Road Publicity


 

EWIGKEIT

© EWIGKEIT

Die britischen Melodic Death Metaller EWIGKEIT zeigen diese Woche das Lyric-Video zu "Plandemic?" von der aktuellen EP "Depopulate".

James Fogarty kommentiert:

"There are plenty of unanswered questions, and therefore subsequent theories about the origins of this pandemic which has affected ALL of us. The EP explores the various conspiracy theories surrounding the Covid19 pandemic, it's origins and subsequent media censorship."

Quelle: Black-Roos Entertainment

Quellenangabe: Napalm Records, Rock’N’Growl Records, Sure Shot Worx, Angels PR, Metal Blade Records, Viral Propaganda PR, Reverbera Music Media, Debemur Morti Productions, NauntownMusic, Head of PR, GORDEON Music,, High Road Publicity, Black-Roos Entertainment ...t

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE