Stormbringer  |  NEWS

KK'S PRIEST - Debüt Album in 2021

Veröffentlicht am 29.12.2020 um 19:03 Uhr

KK'S PRIEST, die neue Band mit ehemaligen JUDAS PRIEST-Mitgliedern K.K. Downing (Gitarre), Tim "Ripper" Owens (Gesang) und Les Binks (Schlagzeug) werden ihr Debütalbum 2021 über die Explorer1 Music Group veröffentlichen. Die Gruppe wird im nächsten Jahr auch ausgewählte Shows spielen, um den 50. Jahrestag von PRIEST und Downings Karriere als Gründungsmitglied zu feiern. Die Setlist von KK'S PRIEST wird aus PRIEST-Klassikern und neuen Songs bestehen.

Am 24. Dezember veröffentlichte Downing die folgende Nachricht in seinen sozialen Medien: "Liebste Metal-Fans, die Grüße der Saison an euch alle! Ich wünsche euch aufrichtigen Herzensgefühlen von mir und KK'S PRIEST-Mitgliedern.

"Wir waren so enttäuscht, als unsere Sommergigs abgesagt wurden, aber wir beabsichtigen sicherlich, dies im neuen Jahr mit einer Fülle von Konzerten und der Veröffentlichung unseres neuen Albums auszugleichen.

"Obwohl wir uns noch mitten im Kampf befinden, scheinen die Vorhersagen zu sein, dass wir dank der zahlreichen Impfstoffe, die uns jetzt zur Verfügung stehen, bald wieder zur Normalität zurückkehren werden.

"In diesem Jahr möchte ich allen bei Explorer1 Music und allen bei KK'S PRIEST meinen aufrichtigen Dank aussprechen.

"Wie immer möchte ich auch den Mitarbeitern des Stahlwerks für ihre weiterhin großartige Arbeit und ihr Engagement danken.

"Ich bin sicher, dass Sie alle, wie ich, mehr als bereit sind, sich von 2020 zu verabschieden. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns auf 2021, da ich sicher bin, dass dies unsere Geduld und Ausdauer mit einigen der besten Musik und Konzerten belohnen wird, die es gibt wir könnten möglicherweise hoffen.

"Bis dahin hoffe ich, dass Sie alle fantastische Ferien haben und wir sehen uns alle sehr bald wieder!"

Abgerundet wird KK'S PRIEST durch den Gitarristen A.J. Mills (HOSTILE) und Bassist Tony Newton (VOODOO SIX).

Owens kam 1996 zu PRIEST und nahm zwei Studioalben mit der Band auf - 1997 "Jugulator" und 2001 "Demolition" -, bevor PRIEST 2003 mit Rob Halford wiedervereinigt wurde.

Downing verließ PRIEST im Jahr 2011 aufgrund von Behauptungen über Bandkonflikte, schlechtes Management und abnehmende Leistungsqualität. Er wurde durch Richie Faulkner ersetzt, fast drei Jahrzehnte jünger als er.

Letztes Jahr sagte Downing, dass er sich an JUDAS PRIEST gewandt habe, um an der bevorstehenden Tour zum 50-jährigen Jubiläum der Band teilzunehmen, aber ihre Antwort war, dass sie nicht daran interessiert waren, ihn in die Feierlichkeiten einzubeziehen.

Im Jahr 2018 gab Downing bekannt, dass er seinen Bandkollegen zwei Kündigungsschreiben geschickt hatte, als er beschloss, JUDAS PRIEST zu verlassen. Der erste wurde als "eine anmutige Ausstiegsnotiz beschrieben, die einen reibungslosen Rücktritt von der Musik impliziert", während der zweite "wütender war und all seine Frustrationen mit bestimmten Parteien darlegte".

Downing sagte später, dass er glaubte, der zweite Brief sei "ein Hauptgrund", warum er nach Glenn Tiptons Entscheidung, sich vom Touring zurückzuziehen, nicht zu PRIEST eingeladen wurde.

Downing, Binks und Owens spielten im November 2019 in Wolverhampton, Großbritannien, mit dem MEGADETH-Bassisten David Ellefson eine Reihe von PRIEST-Klassikern in voller Länge. Zu ihnen auf der zweiten Gitarre gesellte sich Mills of HOSTILE, die britische Metal-Band, deren zwei Alben "Eve Of Destruction" und "The New World Disorder" beide von Downing produziert wurden.

Binks spielte Schlagzeug auf PRIESTs Alben "Stained Class", "Hell Bent For Leather" (in Großbritannien als "Killing Machine" veröffentlicht) und "Unleashed In The East".

(aus dem Englischen übersetzt vom Verfasser - blabbermouth 2020)


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE