Stormbringer  |  NEWS

Bezahlung mit "Publicity"

ARCH ENEMY: Massiver Shitstorm nach Urheberrechts-Missachtung!

Veröffentlicht am 27.12.2018 um 10:03 Uhr

Es passiert jeden Tag. Ein Fotograf lädt ein Bild eines Musikers/einer Musikerin hoch, dem betreffenden Künstler gefällt das Foto und er teilt es in den sozialen Medien. Dort wird es aufgegriffen und von teilweise hunderten Fans geteilt und gepostet. So funktioniert Social Media. Die meisten Fotografen drücken bei der derartigen Nutzung ihrer Fotos ein Auge zu, so lange der Fotograf angeführt ist, Watermarks erhalten bleiben und das Bild nicht verändert wird. Was vielen Leuten dabei nicht klar sein dürfte, ist die Tatsache, dass das Urheberrecht des Fotos beim jeweiligen Fotografen liegt und dieser für die Verwendung seiner Bilder demzufolge auch Geld verlangen kann.

Im gegenständlichen Fall wurde das Bild eines Fotografen von Alissa White-Gluz von ARCH ENEMY nicht nur von der Sängerin selbst und ihren Fans gepostet, sondern auch von ihrem Kleidungs-Sponsor aufgegriffen und, mit Werbung für deren Produkte, weiter verbreitet. Auf die berechtigte Nachfrage des Fotografen, der anstatt eines Honorars für die kommerzielle Verwendung seines Bildes sogar lediglich um eine Spende von 100$ für eine Wohltätigkeitsorganisation bat, meldete sich jedoch nicht die angesprochene Firma, sondern das Management von ARCH ENEMY selbst. Mit dem Beschluss, dass „Publicity“ für den Fotografen genug Entlohnung sei und dieser fürderhin auf Konzerten der Band nicht mehr willkommen sei, entbrannte nach Bekanntwerden des Vorfalls (die komplette Story dazu findet ihr hier) ein Shitstorm auf der Facebook-Seite von ARCH ENEMY.

Dass ein Fotograf diese inzwischen durchaus gängige Praxis an Urheberrechtsverletzungen nicht auf sich sitzen ließ, damit hatten ARCH ENEMY wohl nicht gerechnet... Viele Fans griffen das Verhalten der Band in der Folge auf und fragten sich, ob ARCH ENEMY wohl die von ihnen gecoverten Künstler auf deren kommenden Coveralbum „Covered In Blood“ ebenfalls mit „Publicity“ entlohnt hätten und beschwerten sich voller Ironie, dass die Zahlungsoption „Publicity“ nicht auch bei dem Album möglich sei... Ja, warum ist sie das eigentlich nicht?!

Quellenangabe: PetaPixel
Fotocredits: Anthalerero
Weitere Infos: ARCH ENEMY

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Soilwork - Verkligheten
ANZEIGE