02-04-2016, Backstage (Werk), München

VAN CANTO & GRAILKNIGHTS & VICTORIUS

Text: Anthalerero | Fotos: Anthalerero
Veröffentlicht am 08.04.2016

» Hier gehts zur Galerie...

Wochenend' und Sonnenschein, da kann man nur im Backstage sein! Vor allem dann, wenn es auch noch so ein heroisches Package im großen Werk auf die Lauscher gab - nämlich die Vokalheroen von VAN CANTO, die Superhelden von GRAILKNIGHTS und VICTORIUS, die den Sieg gleich im Bandnamen trugen.
 

Los ging's mit VICTORIUS, die das Publikum im fast vollen Werk mit ihrem heroischen Powermetal, thematisch passend zum Abend ebenfalls mit Fantasy-Motiven, gleich ordentlich mitreißen konnten. Schmissige Titel wie "Dragonheart" oder "Metalheart" fielen auf fruchtbaren Boden, und wurden ansprechend beklatscht. Ein perfekter Auftakt für das folgende!

Setlist:

  • The Awakening
  • Under Burning Skies
  • Blood Alliance
  • Dragonheart
  • Lake Of Hope
  • Metalheart

 

 


Superhelden am Werk: GRAILKNIGHTS
 

"GRAILKNIGHTS BATTLECHOIR?" "YES, SIRE!" schallte es durchs Werk, als die auch schon seit mehr als 10 Jahren dienenden Metal-Superhelden GRAILKNIGHTS die Bühne auf der Suche nach dem von Dr. Skull gestohlenen Gral eroberten. Was folgte war ein wunderbar schräger Spaß, der das durchwegs wenig Textsichere Publikum bereits nach kurzer Zeit mitreißen konnte. Zwar schwächelten Sir Optimus Primes Stimmbänder dank Erkältung an einigen Stellen bei den Ansagen, seine Growls (ja, die krachbunten Kostüme täuschen darüber hinweg, dass die Gralskrieger musikalisch schon ordentlich Pfeffer im Arsch haben) brachte der heroische Fronter allerdings noch angemessen druckvoll rüber. Irgendwo zwischen Power Rangers und Masters Of The Universe posten sich die Fünf quer durch ein kurzweiliges Set, das mit dem "Superheromedley" und - nach Superhelden-Workout, Zeitlupen-Kampf und Rückeroberung des Grals - der Hymne "Grailquest Gladiators" ein heroisches und umjubeltes Ende fand. Daumen Hoch, für die edlen Krieger schwarzbuntem Latex!

Setlist:

  • Dead Or Alive
  • Morning Dew
  • Nameless Grave
  • Crimson Shades of Glory
  • Rise Of The Black Knight
  • Superheromedley
  • Grailquest Gladiators

 

 

 


Abriss: VAN CANTO
 

VAN CANTO brauchten schließlich den Sack nur noch zuzumachen. Eingeleitet von einer kurzen Lesung aus dem Roman "Feuerstimmen" von Autor Christoph Hadebusch höchstpersönlich ("Der einzige von uns der noch eine richtige Metal-Frisur hat" O-Ton Fronter Sly), ging die Meute von der ersten Sekunde an mit und fraß den Stimmakrobaten quasi aus der Hand. Mit einem Block aus sechs Titeln vom aktuellen Album "Voices Of Fire" ging es gleich einmal richtig zur Sache - sowohl das epische "Dragonwake" das Swing-lastige "Time And Time Again" als auch der Mitsing-Ohrwurm "Battleday" brachten das Blut in Wallung.

Auch im folgenden Teil mit älteren Songs , bzw. Coverversionen ging das Publikum steil - "Wishmaster", "Kings Of Metal", "Rebellion", Schlag auf Schlag prasselte bestens abgemischtes gesangliches Können auf die Leute ein. Der deutschsprachige Song "Neuer Wind" wurde ordentlich abgefeiert und der anschließende Publikumschor bei BLIND GUARDIAN's "Bard's Song" konnte sich locker mit dem des Originals messen. Im Zugabenblock knallte dann der Ohrwurm "The Bardcall" vom aktuellen Album noch einmal so richtig rein, ehe VAN CANTO mit ihrem Debütsong "The Mission" (gemixt mit METALLICAs "Battery") und dem IRON MAIDEN-Klassiker "Fear Of The Dark" die Bude einrissen.

War schon vor ein paar Tagen beim ausverkauften DIRKSCHNEIDER, bei dem das Publikum gegen Schluss aufgrund der Hitze etwas schwächelte, die Stimmung grandios, so konnten VAN CANTO trotz ähnlicher Temperaturen (wenn die Kameraobjektive nicht wegen Temperaturunterschieden sondern aufgrund der Feuchtigkeit beschlagen, DANN ist es wirklich schwül!) noch ein Schäufelchen drauflegen. Und trotz der grausig-schwülen Temperaturen und des nicht unbedingt kurzen Sets (fast zwei Stunden, dank der ausladenden Chöre des begeisterten Publikums), kam die Band anschließend noch zum Merchandisestand, um dort mit den Fans zu plaudern und Autogramme zu geben. So stellt man sich als Besucher einen perfekten Konzertabend vor - da werden viele Personen, Berichterstatter eingeschlossen, wohl auch beim nächsten Mal VAN CANTO wieder mit dabei sein!


Setlist:

  • Clashing On Armour Plate
  • Dragonwake
  • Time And Time Again
  • All My Life
  • Battleday
  • Firevows
  • Speed Of Light
  • Wishmaster
  • Kings Of Metal
  • To The Mountains
  • Rebellion
  • Metal Song
  • Neuer Wind
  • Bard's Song
  • The Bardcall
  • The Mission/Battery
  • Fear Of The Dark

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: IMMORTAL - The Seventh Date Of Blashyrkh
ANZEIGE