Interview: THE CHAPTER - Band

Artikel-Bild

We are not what we see … we are lost.

Portugiesischer Death / Doom von THE CHAPTER auf den Punkt gebracht im neuen Album "Delusion Of Consciousness"

Veröffentlicht am 15.05.2022

Hallo, vielen Dank für das Interview. Stellt euch doch bitte kurz vor.
Hey Stormbringer. Zunächst einmal vielen Dank für die Gelegenheit, die Band und unsere Musik zu teilen.

Also, THE CHAPTER stammen aus den Vororten von Lissabon, Portugal. Das Projekt begann im Jahr 2004. 2006 veröffentlichte die Band das erste Studioalbum mit dem Titel "Into the Abyss" (EP). Zwischen 2009 und 2014 machte die Band eine Pause und kehrte 2015 ins Studio zurück. Im Jahr 2017 veröffentlichte die Band das erste Album mit dem Titel "Angels & Demons". Am 22. April 2022 veröffentlichte die Band das neue Album mit dem Titel "Delusion Of Consciousness", mit der Besonderheit von Tiago Oliveiras Debüt als neuer Sänger.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?
Die Band bewegt sich rund um Doom/Death Metal. Wir erkunden gerne wirklich schwere Musik, umgeben von einer großartigen Intensität und Atmosphäre. Unsere Platte hat viele Melodien und Harmonien, kombiniert mit starken Riffs und Drum-Beats. Der Kontrast zwischen Growling und cleanen Stimmpassagen gibt das volle Erlebnis, von dem wir hoffen, dass das Publikum es zu schätzen weiß.

Was sind eure musikalischen Einflüsse?
Hauptsächlich Bands wie OPETH, KATATONIA, SWALLOW THE SUN und ein paar andere.

Wie seid ihr zur Musik gekommen? (Schule, Familie, ...)
Ich denke, wie es immer beginnt. Spielen mit Freunden und dann teilt man Ideen, Bands, andere Rock / Metal-Subgenres.

Es gibt wenig über THE CHAPTER online zu finden. Absicht oder weil ihr nun das Album veröffentlicht habt?
Es ist sicher nicht absichtlich. Wir arbeiten daran, wir sind verlassen in einer Welt, in der alles auf Multimedia-Sachen basiert. Unsere Youtube-Seite (https://www.youtube.com/c/TheChapterBand) bietet großartige Videos zum Erkunden. Auf der Bandcamp-Seite der Band (https://thechapterband.bandcamp.com/) findest ihr alle unsere Platten und könnt jede von ihnen kaufen! Zögert also nicht und startet eure Bestellung jetzt. Ihr könnt der Band auch auf Instagram (https://www.instagram.com/thechapterband/) folgen und erhaltet so wöchentliche Updates.

Über das Album

Tolles Cover-Artwork. Wer hatte die Idee? Und wer hat es geschaffen?
Joao Gomes: Danke! Die Hauptidee hinter dem Artwork begann mit einem Brainstorming, das wir in einigen unserer Bandproben hatten. Wir fingen an, über den Albumnamen und das Konzept hinter jedem Song zu sprechen und darüber, wie man all das zu einem Bild zusammenführt. Jeder würde einige Ideen wie Farben, Texturen und andere visuelle Referenzen oder sogar Beschreibungen von Dingen, die wir mochten, teilen.

Da ich einen Hintergrund in Design und Illustration habe, war es einfacher für mich, das Album-Artwork zu erstellen. Ich nahm einige der Ideen und Referenzen von den anderen Bandmitgliedern und versuchte, jedes Konzept in einem Frame zusammenzufassen.

Am Ende hatten wir eine zentrale Figur hinter einem schwarzen Schleier mit einem Heiligenschein über ihrem Kopf, die allein in einer dunklen und kalten Umgebung schwebte. Diese Figur ist nicht in der Lage, die Welt um sie herum wahrzunehmen, da sie nichts sehen oder berühren kann.
Der Heiligenschein und der Schleier funktionieren als Metapher für etwas, an das wir blind glauben, aber nicht wirklich wahrnehmen können. Es ist wie das einzige Licht, das uns durch die Dunkelheit führen kann... Es war auch eine großartige Möglichkeit, unser Farbschema vom vorherigen Album, das Schwarz-Gold, beizubehalten.

Ihr mischt viele Genres. Wie seht ihr das?
Der Prozess ist sehr natürlich. Jedes Bandmitglied hat seine eigenen Einflüsse und während des Kompositionsprozesses kommt all dies an die Oberfläche. Wir versuchen, all diese Aspekte zu erforschen und zu kombinieren und die Intensität und Atmosphäre, die wir verfolgen, zusammen mit einem moderneren Sound zu liefern. Ist das der "perfekte Sturm"? Wir möchten und hoffen, dass das Publikum die Erfahrung hat, die wir uns wünschen.

"Wir sind nicht das, was wir sehen...wir sind verloren." Meint ihr das speziell für eine Person oder im Allgemeinen?
Der Text stammt aus dem Song "Delusion of Consciousness" und dieser Song erzählt, dass jeder Mensch in einer Welt lebt, die auf seinem Bewusstsein basiert, gefangen in dieser Realität, die eine Art "Matrix" ist.  

Warum ist Tod oder Sterben ein so großes Thema in der Musik / Poesie?
Ich denke, es liegt daran, dass niemand wirklich weiß, was nach dem Tod passiert. Oder in den letzten Momenten vor dem Sterben. Auf der "Delusion Of Consciousness"-Platte beschreibt der "Sentidos A Morrer"-Song genau das, die letzten Luziditätsmomente vor dem Tod. Der Text ist auf Portugiesisch und es ist der erste Song, den wir in unserer Muttersprache veröffentlicht haben.

Tiago, deine Stimme kann sowohl clean als auch growlend sein. Hast du dir das selbst beigebracht oder durch einen Lehrer? Und was gefällt dir besser?
Tiago Oliveira: Ich hatte viel Übung, um sowohl meine Clean-Stimme als auch meinen gutturalen Gesang zu entwickeln. Die Cleans wurden hauptsächlich in anderen Musikgruppen entwickelt, einschließlich eines Chores, wo ich viele Inputs hatte, welche mir sehr geholfen haben, mich zu verbessern. Die Growls kamen von ganz alleine, ich schauten mir viele Tutorials auf YouTube an, hörten meine Lieblingsbands und übten viel zu Hause. Ich mag es, sie beide zu machen, wirklich. Was ich wirklich mag, ist die Freiheit, zwischen verschiedenen Gesangsstilen zu wählen, für bestimmte Teile der Songs, die wir schreiben.

Fragen aus Neugier

Was wäre euer Lieblingsziel für eine Tour?
Überall! 

Was sind eure Ziele für die Zukunft?
Kurzfristig planen wir, auf Tour zu gehen.

Geht ihr selbst noch auf Konzerte? Wenn ja, welche?
Nicht mehr so oft.

 


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ICONIC - Second Skin
ANZEIGE