AEONS OF ASHES - Tim Sklenitzka & Georg Knoll

Artikel-Bild

Nach einigen Jahren als Band ist es wichtig, dass man für die Fans irgendwie interessant bleibt und natürlich auch für sich selber als Musiker.

Was macht man als Band, wenn die kreativen Batterien entleert sind? Richtig: Man kreiert ein Live Action Role Playing-Game. Die St.Pöltner AEONS OF ASHES erfinden sich mit „Wasteland2570“ neu und erschaffen auch gleich noch ihre eigene, ziemlich dystopische Welt.

Veröffentlicht am 23.12.2019

„Wasteland2570“ ist nicht etwa ein neues Album der Melodic-Deather aus Niederösterreichs Landeshauptstadt. Es ist ein neues Konzept, das die Musik der Band in ein dystopisches Rollenspiel integriert, den Bandmitgliedern eigene Charaktere auf den Leib schneidert und in eine Handlung eingebettet ist, die durch Live-Auftritte, online am PC oder „draußen“ im Real-Life ständig fortgesponnen werden soll. Und das Beste: Die Fans und andere Verrückte sind zu dem Spektakel herzlich eingeladen und können aktiv an der Story teilhaben und diese verändern!  

Ein mächtig interessantes Konzept wie wir finden, und so haben wir Chefdenker und Sänger Tim „GrandMaester“ Sklenitzka und Gitarrist Georg „St0nes“ Knoll zum entspannten Talk auf die rote Stormbringer-Couch gebeten!

Für alle, die es jetzt nicht mehr erwarten können - HIER geht's direkt ins Wasteland!


WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE